Kulturhauptstadt 2025: "Bingo-Chemnitz" begeistert Brüssel

Chemnitz - Mit seinem kreativen Kulturbeitrag hat Chemnitz beim Neujahrsempfang in Brüssel offenbar voll ins Schwarze getroffen. Die Reaktionen der Zuschauer fielen laut OB Barbara Ludwig (56, SPD) äußerst positiv aus.

OB Barbara Ludwig (56, SPD) warb in Brüssel für Chemnitz als mögliche Kulturhauptstadt.
OB Barbara Ludwig (56, SPD) warb in Brüssel für Chemnitz als mögliche Kulturhauptstadt.  © Ernesto Uhlmann/Stadt Chemnitz

"Ich denke, mit unserer Präsentation in Brüssel haben wir einen kleinen Eindruck davon vermittelt, wie es gehen kann: generationenübergreifend, mitreißend, spielerisch, humorvoll und sympathisch. Den Reaktionen der Gäste nach ist uns das wunderbar gelungen", sagte OB Barbara Ludwig zum Auftritt.

Sie warb in ihrer Rede für Chemnitz als mögliche Kulturhauptstadt 2025. Im Anschluss luden Jan Kummer und Beate Düber auf eine Runde Bingo ein. Dazu spielte die Band BLOND.

Damit nicht genug der Kreativität: Die Chemnitzer Illustratorin Stephanie Brittnacher dokumentierte den kompletten Abend mit Zeichnungen. Über einen Bildschirm konnten die Gäste ihre Kunst live verfolgen. Eine Videodokumentation der besonderen Art!

Die Indie-Band BLOND lieferte einen musikalischen Beitrag.
Die Indie-Band BLOND lieferte einen musikalischen Beitrag.  © Ernesto Uhlmann/Stadt Chemnitz
Illustratorin Stephanie Brittnacher dokumentierte den Abend mit Zeichnungen, die die Zuschauer über eine Leinwand live verfolgen konnten.
Illustratorin Stephanie Brittnacher dokumentierte den Abend mit Zeichnungen, die die Zuschauer über eine Leinwand live verfolgen konnten.  © Ernesto Uhlmann/Stadt Chemnitz

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0