Neuer Ärger für Hitlergrüßer!

Chemnitz - Eigentlich sollte am gestrigen Freitag am Landgericht Chemnitz die Berufung von Marcel W. (34) verhandelt werden.

Marcel W. (34) hat offenbar noch mehr auf dem Kerbholz - deswegen wurde seine Berufungsverhandlung vertagt.
Marcel W. (34) hat offenbar noch mehr auf dem Kerbholz - deswegen wurde seine Berufungsverhandlung vertagt.  © Haertelpress

Der Gärtner hatte bei einer Demo in der City den Hitlergruß gezeigt, war deswegen zu fünf Monaten Knast ohne Bewährung verurteilt worden. Die Verhandlung am gestrigen Freitag aber platzte: Mittlerweile gibt es gegen den Mann weitere Vorwürfe.

So soll er zusätzlich zum eigentlichen Vorwurf auch noch eine Flasche nach Gegendemonstranten geworfen und ein bengalisches Feuer gezündet haben. Weil hier die Ermittlungen aber noch laufen, wurde der Berufungsprozess erstmal ausgesetzt.

Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Der 34-Jährige hatte bei einer Demonstration in der Chemnitzer City mehrfach den Hitlergruß gezeigt.
Der 34-Jährige hatte bei einer Demonstration in der Chemnitzer City mehrfach den Hitlergruß gezeigt.  © Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Chemnitz: