Mit dieser App könnt ihr dem Rathaus Eure Meinung sagen

Claudia Mair (39) lieh sich ein Gerät aus, um die MobiApp zu testen. Die Südtirolerin lebt seit einem Jahr in Chemnitz.
Claudia Mair (39) lieh sich ein Gerät aus, um die MobiApp zu testen. Die Südtirolerin lebt seit einem Jahr in Chemnitz.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Den Amtsschimmel per App auf Trab bringen: Das geht seit Dienstag in Chemnitz. Mängel in der Stadt, aber auch Erfreuliches können Bürger mit einem Knopfdruck melden.

In Chemnitz können sich Bürger ein kleines Programm aufs Smartphone laden und das Rathaus über liegen gebliebene Reste des Silvesterfeuerwerks, fehlende Bänke und Fahrradständer oder unsichere Straßen und Plätze informieren.

Aber auch schöne Orte lassen sich eintragen. Die Informationen sind anonym, laufen im Rathaus zusammen.

"Die MobiApp ist der direkte Kontakt zur Stadt", so Anna Galda (31), Leiterin Stabsstelle Strategieentwicklung im Chemnitzer Rathaus. Die hat das neue mobile Programm mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart entwickelt. Der Bund fördert das Projekt mit rund 2,7 Millionen Euro.

Info: Ein Imagefilm und die App sind auf www.chemnitz.de zu finden.

Anna Galda (31), Leiterin Stabsstelle Strategieentwicklung im Rathaus, testet die neue MobiApp.
Anna Galda (31), Leiterin Stabsstelle Strategieentwicklung im Rathaus, testet die neue MobiApp.  © Sven Gleisberg

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0