Nur für kurze Zeit! Chemnitzer Naturkundemuseum macht die große Flatter

Chemnitz - Im Naturkundemuseum sind die Schmetterlinge los! Dutzende große Edelfalter flattern während der Winterferien erstmals frei durch das Insektarium.

Tillmann Braun (18) vom Naturkundemuseum ließ am Montag die tropischen Prachtfalter frei.
Tillmann Braun (18) vom Naturkundemuseum ließ am Montag die tropischen Prachtfalter frei.  © Kristin Schmidt

"Wir haben 150 Puppen verschiedener Arten, die jetzt nach und nach schlüpfen und seit Montag für Besucher hautnah zu erleben sind", sagt Sven Erlacher (48), Kurator für Insektenkunde.

Frei fliegende Bananenfalter und Co. sind als besonderes Angebot im 40. Geburtstagsjahr des Naturkundemuseums bis zum 1. März zu sehen.

Die kurzlebigen Flattertiere haben noch einen weiteren großen Auftritt. Insekten-Experte Sven Erlacher: "Schmetterlinge leben als Falter nur wenige Wochen. Danach frieren wir die schönsten Exemplare ein. Sie können von Besuchern während der Museumsnacht unter fachmännischer Anleitung präpariert und mitgenommen werden."

Geöffnet ist täglich, außer mittwochs, 9 bis 17 Uhr, am Wochenende bis 18 Uhr. Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Alia (8, v.l.), Mia (5) und Finja (5) bestaunten die großen Falter, die sich auf den Händen von Tillmann Braun (18) niedergelassen hatten.
Alia (8, v.l.), Mia (5) und Finja (5) bestaunten die großen Falter, die sich auf den Händen von Tillmann Braun (18) niedergelassen hatten.  © Kristin Schmidt

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0