Parkleitsystem ist Schrott: Kommt jetzt die Modernisierung?

Der Stadtrat will das Parkleitsystem modernisieren. Den Abriss hatte Michael Walther (46, CDU) kritisiert.
Der Stadtrat will das Parkleitsystem modernisieren. Den Abriss hatte Michael Walther (46, CDU) kritisiert.  © Uwe Meinhold

Chemnitz - Erlebt das alte Parkleitsystem eine Renaissance? Es sieht ganz so aus. Der Stadtrat fordert vom Rathaus die Modernisierung.

Alte Eisen? Von wegen! Die Verwaltung soll Anfang 2018 einen Plan zur Modernisierung des Parkleitsystems vorlegen. Das bezeichnet Baubürgermeister Michael Stötzer (45, Grüne) als "schrottreif".

Das Parkleitsystem stammt von 2003, kostete damals rund 1,8 Millionen Euro.

CDU/FDP, SPD, Linke und Grüne fordern zudem, die Daten über freie Parkplätze Drittanbietern zu überlassen. Die könnten Apps und Zusatzprogramme für Navis basteln. Stötzer tritt auf die Bremse: "Der Bau und Betrieb eines Parkleitsystems gehören nicht zu den Pflichtaufgaben einer Stadt."

Außerdem: "Die Kosten für die Erneuerung werden auf 850.000 Euro geschätzt." Geld stehe weder im aktuellen Haushalt noch mittelfristig zur Verfügung.

Der Stadtrat befasst sich am 6. Dezember mit dem Thema.

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0