Corsa kracht in LKW: Vier Verletzte, darunter zwei Kinder

Der Corsa war auf den war auf die Gegenfahrbahn geraten und in den LKW gekracht.
Der Corsa war auf den war auf die Gegenfahrbahn geraten und in den LKW gekracht.  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Schon wieder ein schwerer Unfall in der Reichsstraße.

Nach der Kollision am Abend mit einem Polizei-Einsatzwagen rammte gegen Mittag eine Opelfahrerin einen Laster. Vier Verletzte, darunter zwei Kinder.

Der Unfall war gegen 12.30 Uhr passiert. Die Fahrerin eines Opel Corsa kam auf dem Weg zur Zwickauer Straße aus ungeklärten Gründen auf die linke Fahrbahn.

In Höhe Stephanplatz rammte der Kleinwagen ausgerechnet einen Sattelschlepper. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal zusammen.

Bisher liegen noch wenige Informationen zu dem Unfall vor. Aber wie es vor Ort hieß, sei die Opelfahrerin schwer verletzt worden. Auch ihre beiden kleinen Kinder seien ins Krankenhaus gekommen.

Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben, aber der Opel erlitt Totalschaden.

Die Reichsstraße musste teilweise gesperrt werden.

Erst am Montagabend passierte auf der Kreuzung Reichsstraße/Zwickauer Straße ein schwerer Unfall mit einem Streifenwagen.

Der Unfall ereignete sich auf der Reichsstraße am Stephanplatz
Der Unfall ereignete sich auf der Reichsstraße am Stephanplatz  © Harry Härtel/Haertelpress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0