Mann bricht aus Verwahrraum der Polizei aus

Der 21-Jährige war gerade erst verhaftet worden, als er schon wieder ausbrach.
Der 21-Jährige war gerade erst verhaftet worden, als er schon wieder ausbrach.  © DPA

Chemnitz - Ein 21-Jähriger ist aus einem sogenannten Verwahrraum des Polizeireviers Chemnitz-Nordost geflohen.

Gegen den jungen Mann wurde am Samstagnachmittag Haftbefehl erlassen, wie die Polizei mitteilte. Die Zeit bis zur Überführung in ein Gefängnis sollte er in dem Raum verbringen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand konnte er allerdings gegen 16.30 Uhr flüchten. Der Polizei gelang es im Laufe des Samstags nicht, ihn wiederzufinden. Wie es zur Flucht kommen konnte, sagte die Behörde zunächst nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Dem 21-Jährigen wird vorgeworfen an einem räuberischen Smartphone-Diebstahl am Freitag beteiligt gewesen zu sein.

Bereits 2015 war es einem Seriendieb (damals 29) aus Georgien gelungen aus dem Polizeirevier Chemnitz-Südwest zu fliehen. Er saß dort in einer Arrestzelle (TAG24 berichtete).

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0