Jetzt kommen die Neuen für den Ordnungsdienst

Chemnitz - Chemnitz soll sicherer werden. Dafür wird der Stadtordnungsdienst, wie vom Stadtrat beschlossen, schrittweise von 22 auf 35 Mitarbeiter aufgestockt. Die ersten neuen Mitarbeiter werden voraussichtlich im Mai ihre Arbeit aufnehmen.

Keine neuen Fahrzeuge, dafür neue Mitarbeiter: Bürgermeister Sven Schulze (47) freut sich über die Personal-Aufstockung.
Keine neuen Fahrzeuge, dafür neue Mitarbeiter: Bürgermeister Sven Schulze (47) freut sich über die Personal-Aufstockung.  © Peter Zschage

Die Anzahl der geeigneten Bewerber entscheide dann, wie schnell die 13 neuen Mitarbeiter im Team des Stadtordnungsdienstes tätig werden, heißt es aus dem Rathaus. Besonders den eigenen Nachwuchs hat die Stadt dabei ins Auge gefasst:

Ab September werden Auszubildende der Stadtverwaltung, die sich eine Anstellung im Stadtordnungsdienst vorstellen können, zum Einsatz kommen - vorausgesetzt sie bestehen den notwendigen Einstellungs- und Sporttest.

Am 25. April wird es unter Leitung von Bürgermeister Miko Runkel (58, parteilos) eine Sicherheitskonferenz geben, zu der die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Veranstaltungsort ist das Haus Kraftwerk.

Die Chemnitzerinnen und Chemnitzer haben die Gelegenheit, zu Themen der Sicherheit und Ordnung in der Stadt mit Vertretern der Polizei und des Ordnungsamtes zu sprechen.

Es wird die erste von insgesamt vier Einwohnerversammlungen in diesem Jahr sein.

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0