Video-Debatte im Rathaus: Livestream schmiert ab!

Chemnitz - Die Debatte um die Videoüberwachung zog die Chemnitzer auch ins Internet: Auf der Homepage der Stadt Chemnitz wurde die Stadtrats-Sitzung live übertragen. Diesen Service bietet das Rathaus seit knapp zwei Jahren an.

Ausgerechnet bei einer Debatte um Videokameras in der City kam es zu Ausfällen bei der Übertragung aus dem Ratssaal.
Ausgerechnet bei einer Debatte um Videokameras in der City kam es zu Ausfällen bei der Übertragung aus dem Ratssaal.  © Uwe Meinhold

Was aber auffiel: Ausgerechnet in einer Debatte um Videokameras hakte der städtische Videostream ständig, schmierte teilweise komplett ab. Den Technikern im Rathaus waren aber die Hände gebunden.

Eine Sprecherin erklärte auf TAG24-Anfrage: "Es kam aufgrund einer Unterbrechung im Funknetz von T-mobile und Vodafone, die die Infrastruktur gemeinsam nutzen, zu Störungen." Während der Übertragung klickten 1550 Nutzer auf den Videolink, in Höchstzeiten schauten 161 Benutzer zu.

Gute Nachrichten gab's hingegen beim Relaunch der neuen Webseite der Stadt: Der optische Neustart unter www.chemnitz.de verlief unfallfrei.

Diesen Anblick sahen Internet-Zuschauer am Mittwochnachmittag öfter - der Livestream war unterbrochen.
Diesen Anblick sahen Internet-Zuschauer am Mittwochnachmittag öfter - der Livestream war unterbrochen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0