Chemnitzer Förderschulen sind völlig ausgebucht!

Chemntz - Kaum Platz an Grund- und Oberschulen. Auch an den Förderschulen in Chemnitz sind freie Plätze Mangelware. "Wir brauchen weiterhin unsere Förderschulen", so Ines Saborowski (50, CDU). "Wir ruhen uns nicht auf Beschlüssen zu Schulneubauten wie an der Hartmannstraße aus."

Auch die Kapazitäten an Förderschulen müssen erweitert werden, so CDU-Politikerin Ines Saborowski (50).
Auch die Kapazitäten an Förderschulen müssen erweitert werden, so CDU-Politikerin Ines Saborowski (50).  © Sven Gleisberg

Insgesamt lernen 1543 Mädchen und Jungen an speziellen Schulen für körperlich oder geistig Behinderte wie dem Anfang 2016 neu gebauten "Terra Nova Campus". Dort besteht laut Stadt derzeit eine volle Auslastung.

"Eine Aufnahme kann aus Kapazitätsgründen daher nur bei hohem sonderpädagogischen Förderbedarf im Schwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung erfolgen", so Bürgermeister Sven Schulze (45, SPD) auf Anfrage der CDU/FDP-Ratsfraktion.

Vorläufig gerettet ist auch die Sprachheilschule "Ernst Busch" mit aktuell 246 Kindern. Die Bildungseinrichtung sollte auslaufen. Die Landtagsabgeordneten Ines Saborowski und Jörg Vieweg (47, SPD) legten sich für die "Ernst Busch" im Kultusministerium ins Zeug.

Bis 2025 ist die Finanzierung der Schule gesichert.

Die Körperbehindertenschule "Terra Nova Campus" wurde Anfang 2016 eröffnet. Aktuell gibt es kaum noch freie Plätze.
Die Körperbehindertenschule "Terra Nova Campus" wurde Anfang 2016 eröffnet. Aktuell gibt es kaum noch freie Plätze.  © Jan Woitas/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0