Nach Crystal-Skandal: Großes Schweigen bei Kraftklub

Kraftklub- Bassist Till Kummer (27) bekommt richtig Ärger mit der Justiz: Er hatte die Teufelsdroge Crystal im Auto.
Kraftklub- Bassist Till Kummer (27) bekommt richtig Ärger mit der Justiz: Er hatte die Teufelsdroge Crystal im Auto.  © Tom Wunderlich

Chemnitz - Großes Schweigen nach dem Crystal-Skandal rund um die Band "Kraftklub".

Nachdem Bassist Till Kummer (27) mit 1,8 Gramm Crystal erwischt worden war, schweigt der Star zunächst zu den Vorwürfen. Eine Anfrage der Morgenpost blieb unbeantwortet.

Kummer geriet nach Informationen der Bild-Zeitung am 7. Mai 2017 in eine Verkehrskontrolle. In der Tür seines VW fanden die Beamten 1,8 Gramm Crystal. Der Besitz ist verboten.

Ingrid Burghart (54), Sprecherin der Staatsanwaltschaft Chemnitz: "Es wurde ein Strafbefehl über eine Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen beantragt." Fast wäre Till Kummer still und heimlich davongekommen. Denn kleinere Einsprüche gegen Geldstrafen werden vom Amtsgericht im Gegensatz zu Strafverfahren meist nicht öffentlich angekündigt.

Kummer hatte einen Strafbefehl (30 Tagessätze) angefochten, die mündliche Verhandlung war für vergangenen Donnerstag terminiert.

Weil der Hauptzeuge, ein Polizist, krank war, fiel die Verhandlung aus. Als neuer Termin wurde der 7. Dezember angesetzt.

Titelfoto: Tom Wunderlich


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0