Trio überfällt Busfahrer und prügelt ihn krankenhausreif

Der Busfahrer wurde an der Endhaltestelle der Linie 32 überfallen. (Archivbild)
Der Busfahrer wurde an der Endhaltestelle der Linie 32 überfallen. (Archivbild)  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Wegen eines brutalen Überfalls auf einen Busfahrer müssen sich an diesem Montag drei Männer vor dem Landgericht Chemnitz verantworten.

Die Angeklagten im Alter zwischen 26 bis 33 Jahren sollen am 16. April 2017 einen Busfahrer nach dem Toilettengang an der Endhaltestelle der Chemnitzer Linie 32 krankenhausreif geprügelt haben (TAG24 berichtete).

Der Anklage zufolge zwangen die deutschen Tatverdächtigen den Fahrer auch, die Bustür zu öffnen. Sie raubten Wechselgeld und Tageseinnahmen in Höhe von rund 150 Euro.

Das Opfer erlitt diverse Verletzungen am Kopf, im Gesicht sowie am Unterarm.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0