Betrunken Unfall gebaut: Das sagen Politiker zur Alkoholfahrt der Stadträtin

Stadträtin Steffi Barthold (52, SPD) soll betrunken einen Unfall verursacht haben.
Stadträtin Steffi Barthold (52, SPD) soll betrunken einen Unfall verursacht haben.  © Peter Zschage

Chemnitz - Nicht berauschend: Politische Reaktionen auf die mutmaßliche Alkohol-Fahrt einer SPD-Stadträtin (TAG24 berichtete) sind Mangelware.

Nach dem Bericht über Steffi Barthold hüllen sich die Stadtratsfraktionen in Schweigen. Die 52-jährige Stadträtin soll mit 1,4 Promille einen Unfall gebaut haben. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit am Steuer und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

"Kein Kommentar", heißt es von Linken und AfD. SPD, CDU und FDP reagieren gar nicht. "Volksvertreter spiegeln die Gesellschaft wider. Das Strafrecht stellt an alle Menschen die gleichen Anforderungen", so Martin Kohlmann (40, Pro Chemnitz).

Steffi Barthold äußert sich nicht zu laufenden Ermittlungen.

Wolfgang Weihe (50) hat seit dem Unfall eine Delle in seinem Fiat Coupé.
Wolfgang Weihe (50) hat seit dem Unfall eine Delle in seinem Fiat Coupé.  © Klaus Jedlicka

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0