Saftige Preiserhöhung! Garagenbesitzer sollen mehr als doppelte Pacht zahlen

Baudezernent Michael Stötzer (r., 44, Grüne) will die Garagen-Pacht erhöhen. CDU-Chef Tino Fritzsche (56) findet die Pacht-Pläne völlig überzogen.
Baudezernent Michael Stötzer (r., 44, Grüne) will die Garagen-Pacht erhöhen. CDU-Chef Tino Fritzsche (56) findet die Pacht-Pläne völlig überzogen.  © Maik Börner

Chemnitz - Tiefer Griff ins Portemonaie: Rollt auf Garagenbesitzer eine Kostenlawine zu? Nach Angaben der CDU/FDP-Fraktion will das Rathaus die Pachten mehr als verdoppeln.

Eigentlich wollte Baudezernent Michael Stötzer (44, Grüne) mehrere Garagenkomplexe unter anderem an der Kutusowstraße an den Mann beziehungsweise den Investor bringen (TAG24 berichtete). Der Stadtrat stoppte ihn.

Bislang zahlen rund 11.400 Garagenbesitzer im Schnitt 62 Euro im Jahr. Die Pacht soll sich mehr als verdoppeln. Von 140 Euro ist die Rede. „Der Verwaltungsvorschlag schießt vollkommen übers Ziel hinaus“, sagt Fraktionsvorsitzender Tino Fritzsche (56, CDU).

„Ein Schlag ins Gesicht der Garagenbesitzer“, so Stadtrat Andreas Wolf-Kather (41, Vosi/Piraten). „Wir haben seit einem Jahr viele Schreiben erhalten, wollen mit einer neuen Garagen-Konzeption für Ruhe und Frieden sorgen.“

Betroffen sind Pächter, deren Garagen auf öffentlichem Grund stehen. Sie bescheren dem Stadtsäckel 750.000 Euro Einnahmen. Mit dem bislang geheimgehaltenen Pacht-Plan könnte sich die Stadt eine halbe Millionen Euro mehr gutschreiben.

Vor einem Jahr sollte der Garagenkomplex an der Kutusowstraße verkauft 
werden.
Vor einem Jahr sollte der Garagenkomplex an der Kutusowstraße verkauft werden.  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0