Eine Woche nach Silbereisen-Show: Immer noch Ärger um "Schlager des Sommers"

Chemnitz - "Die Unterbrechung der Veranstaltung und die vorübergehende Räumung des Geländes wurden von Durchsagen des Veranstaltungsleiters angekündigt. In seinen Durchsagen wurde wiederholt klar gemacht, dass die Veranstaltung unterbrochen, aber nicht abgebrochen wird." Es ist ein Statement, dass die Gemüter der Fans beruhigen soll. Viele aber eher wütend macht. Auch knapp eine Woche nach der großen "Schlager des Sommers"-Show im Wasserschloss Klaffenbach gibt’s noch immer Ärger.

Die Aufzeichnung der Show wurde unterbrochen und die Zuschauer mussten den Innenhof vom Wasserschloss verlassen.
Die Aufzeichnung der Show wurde unterbrochen und die Zuschauer mussten den Innenhof vom Wasserschloss verlassen.  © Niko Mutschmann

Was war passiert? Aufgrund eines Gewitters und Starkregen musste die Showaufzeichnung vergangenen Samstagabend unterbrochen werden. Das Publikum musste das Gelände verlassen (TAG24 berichtete). Später wurde das Programm fortgesetzt - für einige Fans wohl aber zu spät. Sie beklagen, man hätte ihnen gesagt, sie sollen nach Hause gehen, weil die Show nicht weitergehen wird.

Der Veranstalter, die "Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH" äußerte sich jetzt noch einmal zu den Vorwürfen. "Liebe Schlagerfans, am Abend des 13. Juli 2019 musste die Veranstaltung ‚Die Schlager des Sommers‘ im Wasserschloss Klaffenbach gegen 21:00 Uhr unterbrochen und das Veranstaltungsgelände geräumt werden. Diese Räumung war notwendig, da sich zu diesem Zeitpunkt eine große Gewitterzelle in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsgeländes befand. Laut Aussage des zuständigen Wetterdienstes drohten starke Gewitter und Starkregen. Diese Gefahr hat sich dann auch realisiert. Insofern erfolgte die Räumung im Sinne der Sicherheit der Besucher und war unumgänglich“, heißt es in dem Statement.

Und weiter: „Die Unterbrechung der Veranstaltung und die vorübergehende Räumung des Geländes wurden von Durchsagen des Veranstaltungsleiters angekündigt. In seinen Durchsagen wurde wiederholt klar gemacht, dass die Veranstaltung unterbrochen, aber nicht abgebrochen wird. Die Besucher wurden aufgefordert, in ihren Fahrzeugen Zuflucht vor dem Gewitter zu suchen und dort zu warten, bis die Witterungsverhältnisse eine Fortsetzung der Veranstaltung zulassen.“

So reagieren die Fans

Florian Silbereisen steht vollkommen durchnässt auf der Bühne im Innenhof von Wasserschloss Klaffenbach.
Florian Silbereisen steht vollkommen durchnässt auf der Bühne im Innenhof von Wasserschloss Klaffenbach.  © Niko Mutschmann

Gegen 22 Uhr, sagt der Veranstalter, wurden die Gäste via Megafondurchsagen informiert, dass es weitergeht und alle wieder aufs Gelände dürfen. "Gegen 22:30 Uhr wurde die Veranstaltung mit dem überwiegenden Teil der bis dahin geduldig abwartenden Besucher mit großem Erfolg fortgesetzt."

Viele Fans der Show haben den Ablauf aber anders erlebt. "Ich war bis jetzt bei allen Konzerten 'Schlager des Sommers' dabei und es war immer wunderschön, aber so einen schrecklichen Abend wie diesen hab ich noch nie erlebt. Keiner kann was für das Wetter, aber mit der Art und Weise wie die Zuschauer aufgefordert wurden das Gelände zu verlassen, bin ich überhaupt nicht einverstanden! Es gab keine Informationen ob die Aufzeichnung fortgesetzt wird oder nicht", schreibt eine Zuschauerin unter dem Statement des Veranstalters. Eine andere sagt: "Wir waren auch sehr enttäuscht. Sind auch nach Hause gefahren . War komplett durchnässt. Für 77€ nur ca. 1h Show. Das war nicht schön."

Viele bemängeln, dass vor allem die Security wohl falsche Informationen gegeben hat. "Diese Aussagen entsprechen absolut nicht der Wahrheit. Es wurde klipp und klar gesagt, daß die Veranstaltung für 30 Minuten unterbrochen wird. Da sich nach Ablauf dieser Zeit keiner vom Veranstalter zu Wort gemeldet hat und es immer noch in Strömen regnete, ist wohl vollkommen klar das die Leute abreisen und enttäuscht sind."

Chemnitz: Fuß vom Gas! Hier stehen vom 27. September bis 1. Oktober Blitzer in und um Chemnitz
Chemnitz Lokal Fuß vom Gas! Hier stehen vom 27. September bis 1. Oktober Blitzer in und um Chemnitz

Es finden sich aber auch zahlreiche Kommentare, die die Version des Veranstalters bestätigen. "DAS ist die Wahrheit - bitte glaubt nichts anderes. Ich war live dabei und kann bestätigen, dass es genauso abgelaufen ist, wie ihr es mitteilt. In meinen Augen sollte Sicherheit immer vorgehen. Die Kommunikation hat wirklich gut funktioniert. Ich kann auch kein einziges schlechtes Wort über die Security-Mitarbeiter verlieren."

Fans, die Fragen zur Veranstaltung und dem Ablauf haben, können sich unter feedback@tourneen.com beim Veranstalter melden.

Inzwischen hat sich der Veranstalter zu Wort gemeldet

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: