Frost-Folgen: Immer größere Schäden auf Chemnitzer Straßen

Chemnitz - Kaum ist der Schnee von den Straßen geräumt, rumpeln Autofahrer und Radfahrer wieder über eine Kraterlandschaft. Hunderte Frost-Schlaglöcher frusten die Bürger. Die Politiker auch: "Manche Löcher sind so tief, da könnten Fische drin schwimmen", schimpft der Landtagsabgeordnete Peter Patt (55, CDU).

Ärgernis und Gefahrenquelle: Die Schäden an Chemnitzer Straßen werden immer größer.
Ärgernis und Gefahrenquelle: Die Schäden an Chemnitzer Straßen werden immer größer.  © Uwe Meinhold

Auf Druck des Stadtrates hat die Verwaltung konkrete Pläne für Straßenausbesserungen und Grundsanierungen vorgelegt. Die vielen Löcher sind eine Folge des Sanierungsrückstaus. Jahrelang wurde nur das Nötigste geflickt. Das gibt auch die Stadt intern zu: "Der aktuelle Zustand der Verkehrsflächen ist stellenweise kritisch zu bewerten." Zu den Stellen gehören West-, Bahnhof-, Theater- oder Guerickestraße.

Damit will die Politik aufräumen. "Wir haben für 2019 fünf Millionen Euro mehr im Haushalt eingestellt für Grundsanierungen", sagt Jörg Vieweg (47, SPD). 29 Straßenbaumaßnahmen stehen im Haushalt bis 2023. Gesamtvolumen: 66 Millionen Euro. Dazu kommen 54 Sanierungen für knapp sieben Millionen Euro, 500.000 Euro für die Beseitigung von Winterschäden, 170.000 Euro für acht Radweg-Reparaturen und 600.000 Euro für 15 Fußwege.

Für Peter Patt nicht genug. Er fordert eine Qualitätsoffensive für Chemnitzer Straßen: "Reparaturen oder Grundsanierungen werden nicht gepflegt. Risse sind die Grundlage für neue Schäden. Qualität muss vor Preis gehen. Die Stadt muss auch Gewährleistungen verfolgen."

Der CDU-Politiker nennt den Löcher-Slalom für Auto- und Radfahrer "teils lebensgefährlich". Er fordert die Stadt zum Handeln auf: "Straßen sind Basis-Infrastruktur, die gemacht werden muss."

Jörg Vieweg (47, SPD) misst die Schlaglöcher auf der Unritzstraße in Rabenstein.
Jörg Vieweg (47, SPD) misst die Schlaglöcher auf der Unritzstraße in Rabenstein.  © Sven Gleisberg
Unübersehbar: Die Schlaglöcher auf der Bahnhofstraße vor dem Technischen Rathaus.
Unübersehbar: Die Schlaglöcher auf der Bahnhofstraße vor dem Technischen Rathaus.  © Uwe Meinhold
Landtagsabgeordneter Peter Patt (55, CDU) warnt vor dem Löcher-Slalom.
Landtagsabgeordneter Peter Patt (55, CDU) warnt vor dem Löcher-Slalom.  © Klaus Jedlicka

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0