Schon wieder! Brutaler Angriff auf Polizisten

Die Polizei suchte gestern im Rosenhof erneut nach Spuren.
Die Polizei suchte gestern im Rosenhof erneut nach Spuren.

Chemnitz - Schon wieder wurden Polizisten von Kriminellen attackiert - diesmal traf es drei Beamte auf dem Brühl.

Im Laufe des Montags hatten Unbekannte an der Mühlenstraße, der Elisenstraße, der Albert-Schweitzer-Straße und der Hauboldstraße Transporter und Autos geknackt. Drei Navigationsgeräte und ein Monitor wurden erbeutet. Schaden: rund 5000 Euro.

Als Polizisten abends an der Mühlenstraße die Anzeigen der Betroffenen aufnahmen, sahen sie einen dunkel gekleideten Mann. Die Beamten (21, 40, 51) wollten dessen Personalien kontrollieren. Da drehte der Mann durch: Er besprühte die Polizisten mit Pfefferspray und rannte weg. Ein Polizeisprecher: "Die drei Beamten wurden leicht verletzt und mussten die Verfolgung abbrechen."

Der Unbekannte ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, knapp 1,90 Meter groß. Er hatte einen schwarzen Rucksack dabei, auffällig waren seine schlechten Zähne. Die Polizei sucht unter Tel. 0371/387 49 58 08 nach Zeugen.

Bereits am Samstag war ein Beamter, der nicht im Dienst war, im Hochhaus am Rosenhof 18 von einem mutmaßlichen Einbrecher attackiert worden. Auch hier konnte der Täter flüchten (TAG24 berichtete). Gestern untersuchte die Kripo den Tatort erneut, rückte auch mit Spürhunden an. Bei dem Verdächtigen soll es sich womöglich um einen Obdachlosen handeln, der illegal im Keller des Hochhauses wohnte.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0