Heftiges Video! Junge Männer prügeln sich brutal an der Zenti

Beide Schlägereien ereigneten sich wieder an der Zentralhaltestelle
Beide Schlägereien ereigneten sich wieder an der Zentralhaltestelle  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Zwei wüste Schlägereien an der Zenti sorgten am Freitagnachmittag für Aufregung in der Innenstadt. Offenbar handelte es sich bei den Angreifern jeweils um afghanische Asylbewerber.

Gegen 16.30 Uhr schlugen vier junge Männer in der Straße Am Rathaus wie entfesselt auf einen Jugendlichen ein. Nicht nur das, sie traten ihrem Opfer auch noch brutal ins Gesicht sowie gegen den Körper. Danach ließen die Angreifer ihr verletztes Opfer auf dem Gehweg liegen und liefen weg.

Ein Zeuge meldete der Polizei den Vorfall. Die Beamten konnten kurz darauf zwei beteiligte Afghanen (19, 20) ermitteln. Die beiden anderen Angreifer sowie das Opfer werden noch gesucht.

Nur 30 Minuten später krachte es fast an der gleichen Stelle erneut. Zwei Syrer (17, 21) gaben an, von einer Gruppe Afghanen angegriffen worden zu sein. Hier sind die Angreifer noch unbekannt.

Ein Polizeisprecher sagte, dass die Beamten von einem möglichen Zusammenhang beider Schlägereien ausgehen. "Aber wir kennen noch nicht den Grund für die Auseinandersetzungen."

Die Polizei sucht Zeugen zu beiden Schlägereien.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0