Kind an Hepatitis A erkrankt: Erst im Dezember wieder normaler Schulbetrieb!

Chemnitz - Der Hepatitis-Fall an der Schlossschule in Chemnitz: Erst Anfang Dezember wird der reguläre Unterricht wieder anlaufen. Das teilte Bürgermeister Ralph Burghart (49, CDU) am Freitagvormittag bei einer Pressekonferenz mit.

Zum Hepatitis A-Fall in einer Chemnitzer Grundschule fand am Freitag eine Pressekonferenz der Stadt Chemnitz statt.
Zum Hepatitis A-Fall in einer Chemnitzer Grundschule fand am Freitag eine Pressekonferenz der Stadt Chemnitz statt.  © Ralph Kunz

Ein Kind aus der 2. Klasse ist an der Gelbsucht erkrankt. Möglicherweise hat es sich auf einer Auslandsreise angesteckt.

Die Stadt sperrte daraufhin das gesamte Gebäude, schickte alle 270 Kinder plus Erzieher, Lehrer und Küchenpersonal nach Hause, um eine weitere Verbreitung der Virkuserkrankung zu stoppen.

Die Stadt ließ sofort alle Kinder und Erwachsenen überprüfen. Mit dem erschreckenden Ergebnis: Fast die Hälfte der Schulangehörigen ist nicht gegen Hepatitis A geimpft.

Nach dem Buß- und Bettag in der nächsten Woche soll die Schloss-Grundschule wieder in einen Notbetrieb übergehen. Das heißt: Bereits vorher geimpfte Kinder und geimpftes Personal dürfen am Donnerstag zurückkehren. Zuvor wird das gesamte Gebäude desinfiziert.

Ab Montag, 8.30 Uhr, können sich Kinder und Personal im Gesundheitsamt (oder beim Hausarzt) impfen lassen. Amtsleiter Harald Uerlings (60): "Wir haben genug Stoffe bestellt, die sind ab dem Wochenende verfügbar."

Kinder und Mitarbeiter, die sich jetzt schützen lassen, dürfen nach zwei Wochen an die Schule zurückkehren. Wer keine Impfung hat, hat vier Wochen lang Zutrittsverbot.

Die Stadt appelliert nach dem Hepatitis-A-Fall in Chemnitz an alle Eltern: Lasst Eure Kinder impfen - nicht nur gegen Gelbsucht.

An der Schlossschule in Chemnitz gibt es einen Fall der Infektionskrankheit Hepatitis A.
An der Schlossschule in Chemnitz gibt es einen Fall der Infektionskrankheit Hepatitis A.  © Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0