So wollen "Lyryx" die Kulturszene aufmischen

Michél Schmidt (29) ist Teil des Kollektivs und Sprecher der Gruppe.
Michél Schmidt (29) ist Teil des Kollektivs und Sprecher der Gruppe.  © Uwe Meinhold

Chemnitz - Diese fünf Jungs haben eines gemeinsam: Sie lieben Chemnitz, sie lieben die Musik und sie wollen die hiesige Kulturszene aufmischen. Mit frischen Ideen will das Künstlerkollektiv "Lyryx" die Liedermacherszene zurück in die Stadt bringen.

"Eigentlich gibt es uns schon seit 2014", erzählt Michél Schmidt (29). So richtig auf sich aufmerksam machen, wollen sie aber erst jetzt.

Die Singer und Songwriter haben sich zusammengetan, um tolle Konzerte und Events in Chemnitz zu organisieren. "Wir holen Leute aus der ganzen Republik hier her, geben auch einheimischen Newcomern eine Chance, sich auf unserer Bühne auszuprobieren", sagt Schmidt.

Das Wichtigste dabei: "Der Spaß an der Musik und der Kultur der Liedermacher. Für uns fehlt genau die nämlich derzeit hier und wir wollen das ändern."

Natürlich treten die Liedermacher auch selbst auf. Ein derzeit ganz bekannter Name hat in dem Kollektiv sogar seine musikalische Karriere vorangebracht. "Jan Thierfelder, der als Jante unterwegs ist, ist einer unserer Wegbegleiter", sagt Schmidt. Auch TAG24 berichtete bereits über den Musiknachwuchs aus dem Erzgebirge.

Der nächste Auftritt des Künstlerkollektivs steht übrigens schon an, am 30. Juni auf Schloss Wildeck. Und die erste CD gibt’s auch schon bald zu kaufen.

"Lyryx" nennt sich das Liedermacher-Kollektiv, dass die Chemnitzer Kulturszene aufmischen will.
"Lyryx" nennt sich das Liedermacher-Kollektiv, dass die Chemnitzer Kulturszene aufmischen will.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0