Sommerzeit ist BBQ-Zeit: Wo darf ich in Chemnitz grillen?

Chemnitz - Alles hat ein Ende, nur die (Grill-)Wurst hat zwei. Bei Sommerwetter lieben viele Chemnitzer Fleisch vom Rost. Doch Vorsicht! Beim Würstchenbrutzeln im Freien drohen so einige Fallstricke. TAG24 sagt Euch, was beim Grillen erlaubt ist und was nicht.

Viele Chemnitzer lieben Bratwurst, Steak und Co. Doch auch beim Grillen gibt es Regeln.
Viele Chemnitzer lieben Bratwurst, Steak und Co. Doch auch beim Grillen gibt es Regeln.  © dpa/Jan Woitas

Ein lauer Sommerabend, ein kühles Bier und ein Steak - zu Hause gegrillt, kann das allerdings schnell Ärger machen.

"Grillen auf dem Balkon unterliegt dem Mietrecht. Entweder stehen dazu Regeln im Mietvertrag oder in der Hausordnung", erklärt eine Stadtsprecherin.

Wichtiger als der Grillspaß sei aber die gegenseitige Rücksichtnahme unter Nachbarn. Besonders Qualm könne zum Ärgernis werden.

Chemnitz: Jugend heißt Widerstand: Klima-Protest in Chemnitz
Chemnitz Lokal Jugend heißt Widerstand: Klima-Protest in Chemnitz

"Sei es, weil das Kinderzimmer eines Kleinkindes verraucht oder ein Nachbar Asthmatiker ist. In jedem Fall geht die Gesundheit vor."

In öffentlichen Parks ist das Grillen auf insgesamt neun Flächen erlaubt. Dazu gehören unter anderem der große Stadtparkteich, die Festwiese im Küchwaldpark und der Bereich am Pavillon auf der Schlossteichinsel.

Bis zu 1000 Euro Strafe drohen

Papa Mawhood Khadir (29) grillt mit Tochter Sanah (11) und Sohn Abdullah (9) am liebsten auf der Schlossteichinsel.
Papa Mawhood Khadir (29) grillt mit Tochter Sanah (11) und Sohn Abdullah (9) am liebsten auf der Schlossteichinsel.  © Uwe Meinhold

Hier grillt auch Familie Khadir besonders gern. "Das ist unser Lieblingsplatz, und falls was passieren sollte, sind wir direkt am Wasser, da kann man schnell löschen", sagt Tochter Sanah (11). Erst ab Waldbrandwarnstufe 3 ist das Brutzeln hier verboten. Aktuell gilt Stufe 1.

In Wäldern herrschen strengere Regeln. Förster Ullrich Göthel (50) aus Grüna weiß: "Alles, was mit Feuer zu tun hat, ist im Wald und im Umkreis von 100 Metern verboten." Durch illegales Grillen könne es schnell zum gefährlichen Waldbrand kommen. "Das kann teuer werden!"

Gibt es Beschwerden, kommt der Stadtordnungsdienst zum Einsatz Es drohen Bußgelder von bis zu 1000 Euro. Im vergangenen Jahr gab es fünf Anzeigen.

Chemnitz: Zum Spätsommer-Finale gibt es in Chemnitz nochmal Open-Air-Feste
Chemnitz Lokal Zum Spätsommer-Finale gibt es in Chemnitz nochmal Open-Air-Feste

Die illegalen Brutzler hatten außerhalb der erlaubten Bereiche gegrillt. "Zur Tatzeit galt zudem Waldbrandwarnstufe 3 und 4. In allen fünf Fällen wurden Bußgelder erhoben", heißt es aus dem Rathaus.

Klare Sache für Förster Ullrich Göthel (50): Offenes Feuer im Wald ist verboten.
Klare Sache für Förster Ullrich Göthel (50): Offenes Feuer im Wald ist verboten.  © Uwe Meinhold
Um Streit unter Nachbarn zu vermeiden, ist beim Grillen auf dem Balkon Rücksicht angesagt.
Um Streit unter Nachbarn zu vermeiden, ist beim Grillen auf dem Balkon Rücksicht angesagt.  © imago/Westend61

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: