Freundliche Übernahme: Künstler besetzen saniertes Haus

Chemnitz - Freundliche Hausbesetzung auf den Sonnenberg: Künstler zogen am Freitagabend in die Gießerstraße 41. Sie halten in dem seit fast 30 Jahren leer stehenden Haus bis Sonntagabend die Stellung, laden am Nachmittag zum Konzert.

Lichtblick im Dunkeln: Das Gebäude in der Gießerstraße 41 stand fast 30 Jahre lang leer.
Lichtblick im Dunkeln: Das Gebäude in der Gießerstraße 41 stand fast 30 Jahre lang leer.  © Maik Börner

"Ab 16 Uhr gibt es klassische Musik mit Nomi Jantz an der Violine und Antonia Uhlig an der Viola sowie das Streichquartett von Antonia Winger, Mariam Winkler, Aaron Thriemer und Amos Jantz zu hören", sagt Christian Bodensteiner (53), Architekt und Stadtplaner aus München.

Er erwarb das Gründerzeithaus zusammen mit seiner Kollegin Annette Fest (53) und dem Politologen Daniel Stroux (53) im Dezember 2016. Bodensteiner: "Die Sanierung dauerte etwa zwei Jahre. Ein roter Faden ist der Umgang mit dem Ziegelmauerwerk." Es ist an vielen Stellen freigelegt, der neue Hausname spielt darauf an: "Casa Rossa", das bedeutet "rotes Haus" im Italienischen.

Die Familienwohnungen liegen "warm" bei je rund 1000 Euro. "Wäre es denn eine gute Idee, hier am Sonnenberg direkt neben dem Zentrum nur Billigsanierungen zu haben? Wir wollen deutlich machen: Dieses Viertel hat eine Zukunft", so Bodensteiner.

Der noch leer stehende, insgesamt auf 570 Quadratmeter kommende Wohnraum wird derzeit von den Künstlern genutzt. So können Besucher ab 10 Uhr unter anderem Bilder von Katharina Lichtner (49) und René Seifert (37) bestaunen, der Eintritt ist frei.

Sehen sich als Teil der Sonnenberg-Zukunft: Die "Casa Rossa"-Sanierer Christian Bodensteiner, Annette Fest und Daniel Stroux (r., alle 53).
Sehen sich als Teil der Sonnenberg-Zukunft: Die "Casa Rossa"-Sanierer Christian Bodensteiner, Annette Fest und Daniel Stroux (r., alle 53).  © Maik Börner
Alte Ziegel, neue Bilder: Die Künstler Katharina Lichtner (49) und René Seifert (37) funktionierten die sanierten Wohnräume zum Ausstellungsraum um.
Alte Ziegel, neue Bilder: Die Künstler Katharina Lichtner (49) und René Seifert (37) funktionierten die sanierten Wohnräume zum Ausstellungsraum um.  © Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0