Streit eskaliert: Auto zertrümmert, Zwei Verletzte

Bei dem Streit auf dem Sonnenberg sind zwei Personen verletzt worden.
Bei dem Streit auf dem Sonnenberg sind zwei Personen verletzt worden.

Chemnitz - Das ist der Hammer. Nach einem Streit unter zwei Männer am Sonnenberg zerdepperte ein 56-Jähriger das Auto seines Kontrahenten (55) mit einem Hammer. Am Ende landeten beide Raufbolde verletzt im Krankenhaus.

Die beiden Männer trafen am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr in der Tschaikowskistraße aufeinander. Aus unbekannten Grund gerieten sie in Streit. Und dann benahmen sich die beiden Erwachsenen wie kleine Kinder.

Der 56-Jährige habe ihn beleidigt, beschwerte sich der 55-Jährige später bei der Polizei. Dann habe ihn der Ältere auch noch mit einer Bierflasche geschlagen.

Die Kerle rangelten in der Folge miteinander. Die Rauferei verlagerte sich in einen Hausflur. Dort stürzten beide, der 56-Jährige zog sich eine blutende Wunde zu.

Wie aus dem Nichts zog der Ältere dann einen Hammer, stürmte auf den vor dem Haus geparkten Nissan des Jüngeren zu und zertrümmerte zwei Scheiben, hinterließ auch eine Blutspur auf der Kühlerhaube.

Die inzwischen alarmierte Polizei trennte die Streithähne. Beide kamen verletzt ins Krankenhaus. Beim 56-Jährigen soll es sich um einen russischstämmigen Mann, beim Kontrahenten um einen Ukrainer handeln.

Die Polizei ermittelt derzeit nur gegen den Russen - wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Einer der Männer nahm einen Hammer und zertrümmerte zwei Scheiben des Nissan.
Einer der Männer nahm einen Hammer und zertrümmerte zwei Scheiben des Nissan.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0