Großbaustelle vertreibt Kunden vom Sonnenberg

Schilder, Zäune, aufgerissene Straße: Bäckermeister Wolfgang Meyer (69) bangt um seine Laufkundschaft auf dem Sonnenberg.
Schilder, Zäune, aufgerissene Straße: Bäckermeister Wolfgang Meyer (69) bangt um seine Laufkundschaft auf dem Sonnenberg.  © Peter Zschage

Chemnitz - Fernwärme treibt Bäckermeister den Schweiß auf die Stirn: Seit die Eins Energie auf dem Sonnenberg buddelt, bleiben im Laden von Wolfgang Meyer (69) an der Zietenstraße die Kunden weg.

"Früher kamen 260 Leute am Tag in die Bäckerei, jetzt die Hälfte", so Wolfgang Meyer. "Die Ankündigung, dass die Bauarbeiten losgehen, hatten wir am Donnerstag im Briefkasten."

Einen Tag später standen die ersten Halteverbotschilder.

Eins Energie erweitert für 2,8 Millionen Euro das Fernwärmenetz. "70 Häuser werden angeschlossen. Auch Trinkwasserleitungen und Abwasserkanäle werden gleich mit erneuert“, so Sprecher Christian Stelzmann (38).

Glück im Unglück: Im Mai 2016 zog das Herz des Unternehmens - die Backstube - vom Sonnenberg an die Blankenburgstraße. "Sonst wäre der Ofen aus", sagt Meyer.

Er und die anderen Anlieger müssen sich gedulden. Bis Ende des Jahres werkelt die Eins auf dem Sonnenberg.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0