"Mehr als eine Bastelveranstaltung": Sächsische Maker Faire wieder in Chemnitz

Chemnitz - Das große Treffen der Tüftler: Zum zweiten Mal steigt in der Chemnitzer Stadthalle die Maker Faire (Messe der Schöpfer). Das ganze Wochenende stellen dort Forscher, Handwerker, Designer und Bastler ihre Ideen und Projekte vor. Die Besucher dürfen nicht nur staunen, sondern auch mitmachen.

Bastlerstraße im Stadthallen-Foyer: Zur ersten Maker Faire kamen voriges Jahr 3500 Besucher.
Bastlerstraße im Stadthallen-Foyer: Zur ersten Maker Faire kamen voriges Jahr 3500 Besucher.  © Uwe Meinhold

Drohnen schwirren über den Köpfen, Roboter bahnen sich ihren Weg, 3D-Drucker surren unermüdlich - willkommen bei der Maker Faire! Rund 3500 Besucher lockte die außergewöhnliche Schau zu ihrer Premiere 2017 an.

Ab morgen ist's wieder soweit: 60 Aussteller zeigen Innovationen, Kreatives und Kurioses. So wird die One Love Machine Band, eine Musikgruppe aus Robotern, ihren großen Auftritt haben.

"Wir freuen uns, dass mehr Vertreter aus der hiesigen Region dabei sind", sagt Veranstalter Lars Fassmann (41). "Die Maker Faire ist ja nicht nur eine Bastelveranstaltung, sie bietet auch Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen."

Geöffnet ist die Maker Faire am Samstag 11-19 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr. Tagesticket: 8 / 5 Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0