Versuchter Mord: Sexgangster vom Stadtpark muss vor Gericht

Auf diesem Weg im Stadtpark wurde die Joggerin Mitte Juli überfallen.
Auf diesem Weg im Stadtpark wurde die Joggerin Mitte Juli überfallen.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Jetzt muss der Sexgangster vom Stadtpark vor den Kadi. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat Anklage gegen einen Pakistaner (31) erhoben.

Die Vorwürfe: Der Asylbewerber hat im Juli eine Joggerin (21) abends im Stadtpark überfallen. Er soll die junge Frau in ein Gebüsch gezerrt haben, stach ihr offenbar mit einem Messer in die Lunge. Die Joggerin überlebte nur knapp, kam schwerst verletzt ins Krankenhaus. Die Polizei durchsuchte einen Tag später das Asylbewerberheim in der Straßburger Straße - offenbar nach gestohlenem Eigentum der jungen Frau. "Die Anklage lautet auf versuchten Mord, gefährliche Körperverletzung und Raub", so die Sprecherin der Chemnitzer Staatsanwaltschaft, Ingrid Burghart (52).

Doch die Anklage geht noch weiter. Denn der Pakistaner soll auch für den Überfall auf die Zeitungsausträgerin (51) im Juni im Stadtteil Kappellenberg verantwortlich sein. Die Frau hatte morgens Zeitungspakete an der Packstation zwischen Mozart- und Haydnstraße in ihr Auto geladen.

Der Asylbewerber soll erst an ihr vorbeigelaufen, kurz darauf jedoch zurückgekehrt sein. Plötzlich soll er die Zeitungsfrau ins Gebüsch gezerrt haben. Der Mann zog sich laut Polizei eine Maske ins Gesicht, zückte ein Messer, versuchte seinem Opfer die Hose runterzuziehen und sie zu vergewaltigen.

Die Frau schrie um ihr Leben , hatte Glück im Unglück. Denn genau in dem Moment fuhr ein Polizeiauto vorbei. Der Sexgangster soll schnell das Handy der Frau geklaut haben und geflüchtet sein.

Die Anklage lautet hier auf schweren Raub, sexuelle Nötigung und gefährliche Körperverletzung.

Zurzeit sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft in der JVA Zwickau.Der Prozess soll Ende Januar vor dem Landgericht Chemnitz beginnen. Dem Pakistaner droht eine Haftstrafe zwischen vier Jahren und lebenslänglich.

Titelfoto: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0