Stadt Chemnitz will sich fürs Klima abstrampeln

Chemnitz - Die Stadt Chemnitz will ab 2020 an der bundesweiten Kampagne "Stadtradeln" teilnehmen. Dies steht in einer gemeinsamen Beschlussvorlage des Umwelt- und Tiefbauamtes.

Beim "Stadtradeln" sollen normale Bürger mit Kommunalpolitikern in Teams fahren.
Beim "Stadtradeln" sollen normale Bürger mit Kommunalpolitikern in Teams fahren.  © Sven Gleisberg

Die Aktion wurde 2008 vom Klima-Bündnis, in dem Chemnitz seit 1992 Mitglied ist, ins Leben gerufen.

Bei dem Wettbewerb können Kommunalpolitiker gemeinsam mit Bürgern an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen dem 1. Mai und 30. September möglichst viele Fahrradkilometer sammeln.

Diese werden via Onlinetool unter www.stadtradeln.de oder App erfasst und ermöglichen einen bundesweiten Vergleich.

Der Stadtrat soll bei seiner nächsten Sitzung am 25. September über die Teilnahme abstimmen. Kosten für Teilnahmegebühr und Öffentlichkeitsarbeit: 7000 Euro

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0