Wenn Stadtrat grünes Licht gibt: Chemnitz bekommt ein Super-Schwimm-Paradies

Chemnitz - In Bernsdorf soll eine einmalige Kombi aus Freibad und Hallenbad entstehen!

Ein 25-Meter-Becken, ein Lehrschwimmbecken und Sprungtürme hat das neue Bad zu bieten.
Ein 25-Meter-Becken, ein Lehrschwimmbecken und Sprungtürme hat das neue Bad zu bieten.  © Code Unique Architekten GmbH

Das Besondere am geplanten Schwimm-Sportzentrum: Der 21,6 Millionen Euro teure Neubau soll nachhaltig und sparsam sein.

Erneuerbare Energien kommen zum Einsatz - so sorgt zum Beispiel eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach für grünen Strom.

Am Mittwoch soll der Stadtrat grünes Licht für den Entwurf geben. Dann kann ab Juli 2020 an der Bernsdorfer Straße 213 der Bau beginnen. Der neue Komplex bekommt ein 25-Meter-Schwimmbecken, ein Lehrbecken, eine Sprunganlage und eine Planschecke für Kinder.

Das bisherige Freibad wird integriert. Es besitzt ein in Deutschland sehr seltenes 100-Meter-Schwimmbecken.

Die Dresdner Firma "Code Unique Architekten" entwarf im vorigen Jahr ein kompaktes Gebäude mit möglichst wenig Heizenergiebedarf. Das Tageslicht wird durch große Glasfassaden optimal genutzt, es leuchten ausschließlich LED-Lampen.

Wärme und Energie sollen von einem Blockheizkraftwerk, zwei Gasbrennwertkesseln und einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach kommen.

AfD will Projekt auf Eis legen

Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne, l.) und Architekt Martin Boden-Peroche (51) zeigen den Entwurf des geplanten Schwimm-Paradieses.
Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne, l.) und Architekt Martin Boden-Peroche (51) zeigen den Entwurf des geplanten Schwimm-Paradieses.  © Uwe Meinhold

Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne): "Das Gesamtbudget beträgt 21,6 Millionen Euro. Die Stadt übernimmt einen Eigenanteil von zehn Millionen, der Fördermittelanteil beträgt elf Millionen Euro." Die Eröffnung ist für Dezember 2022 geplant.

Die AfD will das Projekt am Mittwoch auf Eis legen, hat für den Stadtrat einen Änderungsantrag eingereicht.

Die Forderung: "Die Planungen für den Schwimmsportkomplex sind zu stoppen."

Das Vorhaben sei zu teuer, der Standort ungeeignet. Stattdessen sollen das Freibad sowie das alte (stillgelegte) Hallenbad Bernsdorf saniert werden.

Modern, grün und 21,6 Millionen Euro teuer: So soll das neue Schwimm-Sportzentrum Ende 2022 aussehen.
Modern, grün und 21,6 Millionen Euro teuer: So soll das neue Schwimm-Sportzentrum Ende 2022 aussehen.  © Code Unique Architekten GmbH
Auf dem Dach des neues Gebäudes wird eine Photovoltaik-Anlage für grünen Strom sorgen.
Auf dem Dach des neues Gebäudes wird eine Photovoltaik-Anlage für grünen Strom sorgen.  © Cho Pan Leung/Panthermedia
Das in Deutschland sehr seltene 100-Meter-Schwimmbecken des Bernsdorfer Freibades kann in das neue Schwimmbad integriert werden.
Das in Deutschland sehr seltene 100-Meter-Schwimmbecken des Bernsdorfer Freibades kann in das neue Schwimmbad integriert werden.  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0