Großes Klassentreffen der Chemnitzer Partnerstädte

Chemnitz - Chemnitz hat sich herausgeputzt - und zwar für seine Besucher aus Düsseldorf, Ljubljana, Lodz, Manchester, Mulhouse, Tampere, Timbuktu, Usti nad Labem und Wolgograd. Was alle vereint: Sie sind Partnerstädte von Chemnitz und haben ihre Vertreter zur internationalen Konferenz entsandt, um sich zu informieren und Erfahrungen auszutauschen.

Bürgermeister Ralph Burghart (48, CDU) begrüßt die Teilnehmer der Partnerstädte.
Bürgermeister Ralph Burghart (48, CDU) begrüßt die Teilnehmer der Partnerstädte.  © Maik Börner

Schwerpunktthemen sind Stadtentwicklung, Kultur und die Kulturhauptstadt-Bewerbung von Chemnitz für 2025. Aus Düsseldorf ist Oberbürgermeister Thomas Geisel (55, SPD) zu Gast. Im Gepäck hat er ein Projekt, das er der Chemnitzer Stadtspitze vorstellte: "Düsseldorfs blaugrüner Ring" - eine Kombination aus Park- und Wasseranlagen der Stadt am Rhein.

Davor Buinjac kommt aus dem slowenischen Ljubljana, das sich ebenfalls als Kulturhauptstadt 2025 bewirbt. Er präsentierte Bilder einer ökologischen, fahrradfreundlichen und literaturbegeisterten Stadt und lud alle Anwesenden zu einem Besuch ein.

Zeitgleich startete das Eurocities Kulturforum und ist noch bis zum 13. April in Chemnitz zu Gast. Mehr als 110 Mitwirkende aus 59 Städten Europas sind angereist. Die Delegierten werden sich darüber austauschen, wie Kultur den Stadtraum erobert. Chemnitzer Einrichtungen können hier hilfreiche Impulse von den Kulturexperten erhalten.

Chemnitz grüßt seine Gäste: Plakate am Rathaus kündigen die Veranstaltungen der nächsten Tage an.
Chemnitz grüßt seine Gäste: Plakate am Rathaus kündigen die Veranstaltungen der nächsten Tage an.  © Maik Börner

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0