Bühne mal anders: Schauspiel-Chef tanzt bei "Stardance"

Noch drei anstrengende Trainingseinheiten haben die zwei vor sich.
Noch drei anstrengende Trainingseinheiten haben die zwei vor sich.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Jetzt kann man schon die Tage zählen! Noch gut zwei Wochen, dann tritt die Stadt-Prominenz in Chemnitz an, um sich den strengen Augen von Tanzjuror Joachim Llambi (53) und dem Publikum zu stellen. Bei der dritten Stardance-Auflage der Tanzschule Köhler-Schimmel wollen die Promis zeigen, wie groß ihr Tanztalent ist. Mit dabei ist diesmal auch Schauspieldirektor Carsten Knödler (51).

Und der will einen feurigen Tango aufs Parkett legen. "Ich hatte mir von Anfang an gewünscht, den Tango tanzen zu dürfen und es hat geklappt“, erzählt er. "Ich finde der Tango ist ein sehr ausdrucksstarker und schöner Tanz. Jetzt, da wir schon ein paar Mal trainiert haben, habe ich aber auch gelernt: Der Tango ist einer der schwierigsten Tänze." Ob‘s für den Mann von der Schauspielbühne und seine Tanzpartnerin Tina Hellmick (28) für eine Platzierung auf dem Treppchen reicht?

Darf ich bitten: Schauspieldirektor Carsten Knödler (51) tanzt mit Tanzlehrerin Tina Hellmick (28) den Tango.
Darf ich bitten: Schauspieldirektor Carsten Knödler (51) tanzt mit Tanzlehrerin Tina Hellmick (28) den Tango.  © Sven Gleisberg

"Das gehe ich gelassen an. Ich habe noch keine Platzierung im Kopf, aber Respekt vor der Veranstaltung und vor dem Herrn Llambi. Er kann ja doch manchmal etwas bissig sein. Aber dennoch ist er jemand vom Fach und gibt professionelle Urteile ab."

Beim Training geht‘s jetzt in dieheiße Phase. „Tina kritisiert mich jetzt öfter, gerade was meine Haltung angeht“, sagt Knödler. „Aber das gehört eben dazu.“ Die Tanzlehrerin selbst ist mit ihrem Schüler mehr als zufrieden. „Es ist toll, jemanden an meiner Seite zu haben, der sich mit der Bühne auskennt und auch weiß, wie man mit Lampenfieber umgeht.“

Das Tangopärchen trainiert mal in der Tanzschule, mal in einem freine Raum im Schauspielhaus. „Da kommen dann immer mal Kollegen vorbei und begutachten, was wir so zustande bringen. Und die wollen auch alle bei Stardance dabei sein und zuschauen“, sagt Knödler.

Die Morgenpost präsentiert die große Tanzgala am 16. September in der Stadthalle Chemnitz. Tickets gibt’s ab 40 Euro im MOPO-Treffpunkt im Rosenhof.

Titelfoto: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0