Verfolgungsjagd mit Polizei: Mann rast über A72 und crasht in Streifenwagen

Oelsnitz/Erz. - Ein 30-Jähriger hat sich am Montagabend eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Der Mazda wurde in ein Grundstück in der Hofer Straße geschleudert.
Der Mazda wurde in ein Grundstück in der Hofer Straße geschleudert.  © Uwe Meinhold

Wie die Polizei Chemnitz am Dienstag mitteilt, wollten Beamte in Neuwürschnitz gegen 20 Uhr einen Mazda kontrollieren. Der Fahrer reagierte nicht auf das "Stopp"-Zeichen und gab Gas.

Der 30-Jährige raste in Richtung Stollberg davon und überfuhr dabei auch rote Ampeln. Er fuhr durch die Stadt und schließlich nach Niederdorf und auf die A72 in Richtung Chemnitz. Hier kam ein weiteres Polizeifahrzeug zur Unterstützung dazu.

"Der Mazdafahrer versuchte mit waghalsigen Fahrmanövern die Funkwagen abzudrängen und auszubremsen. An der Anschlussstelle Chemnitz-Süd fuhr er von der Autobahn ab, zunächst ein Stück stadteinwärts, anschließend jedoch über die Zufahrt zum Neefepark wieder stadtauswärts in Richtung Grüna bis nach Mittelbach", so ein Polizeisprecher.

In den Kreisverkehr Neefestraße/Hoferstraße fuhr er in entgegengesetzte Richtung. Ein Laster musste abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Schließlich musste der Mazda-Fahrer so stark bremsen, dass es zum Zusammenstoß mit einem Polizeiauto kam. Der Mazda wurde daraufhin in ein Grundstück in der Hofer Straße geschleudert.

Die Polizei nahm den 30-Jährigen schließlich fest. Er kam verletzt ins Krankenhaus. "Er stand offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Im Besitz einer Fahrerlaubnis war er nicht. Der Mazda selbst stand in Fahndung. Er war vergangene Woche im Raum Riesa gestohlen worden", teilte die Polizei mit.

Im Mazda entdeckten die Polizisten eine Luftdruckpistole und stellten diese sicher. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.

In Mittelbach endete die Vefolgungsfahrt.
In Mittelbach endete die Vefolgungsfahrt.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0