E-Scooter in Flammen: 13-Jähriger muss ins Krankenhaus

Chemnitz - Am Sonntagmittag ist in Chemnitz ein E-Scooter in einer Wohnung in Flammen aufgegangen.

Die Feuerwehr musste in die Straße Usti nad Labem ausrücken.
Die Feuerwehr musste in die Straße Usti nad Labem ausrücken.  © Harry Härtel/Haertelpress

Gegen 11.30 Uhr wurde die Feuerwehr in die Straße Usti nad Labem zu einem Brand alarmiert.

Dort brannte nach ersten Informationen in einem Kinderzimmer im 4. Obergeschoss ein E-Scooter, der zum Laden der Batterie angesteckt war.

Ein Großbrand konnte verhindert werden, denn die Wohnungsinhaber löschten schon vor Ankunft der Feuerwehr das Fahrzeug.

Ein 13-jähriger Junge kam wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.

Der E-Scooter ist in einer Wohnung in Flammen aufgegangen. Offenbar ist der Akku explodiert.
Der E-Scooter ist in einer Wohnung in Flammen aufgegangen. Offenbar ist der Akku explodiert.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0