Nächster Sturm kommt: Feuerwehr sichert kaputte Fenster

Chemnitz - Erste Ausläufer von Sturm Franz haben am Mittwoch in Chemnitz die Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Die Feuerwehr entfernte kaputte Scheiben, um ein Herabstürzen zu vermeiden.
Die Feuerwehr entfernte kaputte Scheiben, um ein Herabstürzen zu vermeiden.  © Haertelpress

In einem leerstehenden Haus in der Frankenberger Straße drückten erste heftige Böen kaputte Fensterscheiben auf, die auf den Gehweg zu stürzen drohten.

Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter an und entfernte nach ersten Informationen mehrere kaputte Fensterscheiben. Damit wollten die Kameraden vermeiden, dass Teile auf den Fußweg und die Straße geweht werden.

Für den gesamten Donnerstag gilt für Chemnitz, das Erzgebirge und Westsachsen eine amtliche Warnung vom Deutschen Wetterdienst vor Sturmböen. Die Böen können Geschwindigkeiten von bis zu 85 km/h (Stärke 9) erreichen.

Erst zu Beginn der Woche hatte Sturm Eberhard in Chemnitz und Umgebung erhebliche Schäden hinterlassen.

Mit Hilfe einer Drehleiter sicherte die Chemnitzer Feuerwehr Fenster in der Frankenberger Straße.
Mit Hilfe einer Drehleiter sicherte die Chemnitzer Feuerwehr Fenster in der Frankenberger Straße.  © Haertelpress

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0