Hier läuft wirklich gar nichts rund: Chemnitzer Kreisverkehr mal wieder Baustelle

Chemnitz - Der Kreisverkehr am Südbahnhof läuft alles andere als rund: Zum zweiten Mal rücken diese Woche Bauarbeiter an, um das 2017 eingeweihte Bauwerk zu reparieren.

Bitte wenden: Autofahrer wussten nichts von der neuen Baustelle am Kreisverkehr in der Reichenhainer Straße.
Bitte wenden: Autofahrer wussten nichts von der neuen Baustelle am Kreisverkehr in der Reichenhainer Straße.  © Sven Gleisberg

Autofahrer landen an der Fraunhoferstraße in der Sackgasse.

Am 2017 eröffneten Kreisverkehr waren die inneren Bordsteine zum zweiten Mal kaputt - eine Folge der Laster und Busse, die im engen Radius nicht auf der Fahrbahn bleiben.

Die Stadt lässt den Schaden im Rahmen der Garantie bis Mittwoch von der Baufirma reparieren.

Chemnitz: Chemnitzer Arzt lässt Jugendlichen aus Gambia einfliegen, um dessen Bein zu retten
Chemnitz Chemnitzer Arzt lässt Jugendlichen aus Gambia einfliegen, um dessen Bein zu retten

Hinter dem defekten Kreisel ist die Reichenhainer Straße wegen der Sanierung des Bahnbogens gesperrt.

Die Doppel-Baustelle samt Schilder-Wald sorgt für tüchtig Verwirrung. Ein Autofahrer zu TAG24: "Alles sehr unübersichtlich hier."

Die Stadt lässt den Kreisverkehr am Südbahnhof bis Mittwoch sanieren.
Die Stadt lässt den Kreisverkehr am Südbahnhof bis Mittwoch sanieren.  © Sven Gleisberg
Laster und Busse hatten die Bordsteine im Kreisverkehr beschädigt. Die Baufirma muss das reparieren - ein Garantieschaden.
Laster und Busse hatten die Bordsteine im Kreisverkehr beschädigt. Die Baufirma muss das reparieren - ein Garantieschaden.  © Sven Gleisberg
Die neuen Bordsteine sind gesetzt. Nun muss der Mörtel aushärten. Darum bleibt der Kreisverkehr noch gesperrt.
Die neuen Bordsteine sind gesetzt. Nun muss der Mörtel aushärten. Darum bleibt der Kreisverkehr noch gesperrt.  © Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz: