Nicht nur für Bühnenstars... Chemnitzer "Theaterclub" öffnet wieder.

Regler hoch, Spot an! Kevin Morris (30, l.) und Partner Marco Weidlich (42) bereiten im „Theaterclub“ alles für die Eröffnung vor.
Regler hoch, Spot an! Kevin Morris (30, l.) und Partner Marco Weidlich (42) bereiten im „Theaterclub“ alles für die Eröffnung vor.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Früher feierten dort Stars hinter verschlossenen Türen. Heute eröffnet der „Theaterclub“ an der Carolastraße 5 neu - und bringt Chemnitz ein Stück Bühnen-Geschichte zurück.

„Wir wollen Kultur für jedermann“, so Inhaber Kevin Morris (30), der der bereits „Moe’s Bar“ sowie das „Suppengrün“ betreibt.

Morris und sein Partner Marco Weidlich (42) grübelten im Herbst 2014, was sie aus dem ehemaligen „Esperanto“ machen könnten. Weidlich: „Ich habe dann die Geschichte des Gebäudes recherchiert.“

Im Keller befand sich einst die frühere Kantine des Theaters Karl-Marx-Stadt. Stars wie Peter Sodann (79) trudelten in den 70er-Jahren nach ihren Auftritten dort ein, prägten in langen, durstigen Nächten den Party-Ruf des „Theaterclubs“.

Letzte Vorbereitungen: Mitarbeiter Alex schraubt am Elektroanschluss einer Lampe.
Letzte Vorbereitungen: Mitarbeiter Alex schraubt am Elektroanschluss einer Lampe.

Zugang für Normalbürger gab’s nicht - die feierten gegenüber im „Fuchsbau“ oder im „Mitropa“. Jetzt soll die Geschichte für jedermann wiederbelebt werden.

Mehr als 1000 Arbeitsstunden stecken im Umbau, 300 Quadratmeter wurden komplett renoviert. Dafür wurden auch original Kino-Stühle aus den 70ern installiert.

Auf die Abende mit dem „offenen Mikro“ freut sich Morris besonders, der erste findet am 14. Oktober statt: „Bisher haben sich mehr als 30 Redner angemeldet. Jeder darf erzählen, wonach ihm ist.“

Außerdem planen die beiden Macher Ausstellungen, Abende mit DJs und Live-Bands.

Fotos: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0