Damit Haustiere nicht hungern müssen: Erste Chemnitzer Tiertafel eröffnet

Chemnitz - Hier gibt es Hilfe für Frauchen und Herrchen in finanziellen Nöten: Am Freitag eröffnet auf dem Sonnenberg die erste Chemnitzer Tiertafel.

Neueröffnung in der Zietenstraße 66: Jeden zweiten Freitag im Monat bietet die Tiertafel "Pfotenhilfe" Unterstützung für bedürftige Tierhalter.
Neueröffnung in der Zietenstraße 66: Jeden zweiten Freitag im Monat bietet die Tiertafel "Pfotenhilfe" Unterstützung für bedürftige Tierhalter.  © Kristin Schmidt

Nach langer Suche hat die "Pfotenhilfe" endlich Räumlichkeiten in der Zietenstraße 66 gefunden. Bei einem Tag der offenen Tür konnte sich der Verein "Tier und Mensch - Der andere Tierschutz" bereits über regen Andrang freuen.

Jeden zweiten und vierten Freitag im Monat (14 bis 16 Uhr) öffnen sich die Pforten der "Pfotenhilfe" für bedürftige Tierbesitzer. Die Hoffnung der Ehrenamtler: So landen endlich weniger Haustiere in Tierheimen. Je nach Spendenangebot gibt es Nass- und Trockenfutter für alles, was vier Pfoten hat.

Vereinsvorsitzender Jürgen Burkert (68) sagt: "Für drei Euro können sich ältere Menschen, Obdachlose und Hartz-IV-Empfänger Futter für zwei Wochen bei uns abholen. Außerdem bieten wir Spielzeug, Geschirre, Leinen und Co. für wenige Euro." Am 14. Februar wurde ein Tag der offenen Tür organisiert. "Die Nachfrage bei den Bedürftigen ist riesig", erzählt Burkert.

Die "Pfotenhilfe" kann sich erst seit Kurzem über Räumlichkeiten freuen. Nachdem sie auf Facebook den Hilferuf las, bot Tierfreundin Susanne Schaper (42, Linke) kurzerhand ihre Unterstützung an. Gemeinsam mit der GGG wurde eine kleine Wohnung organisiert. "Die Tiertafel kann für Chemnitz eine große Bedeutung haben", so Schaper.

Ein Sponsorenring der GGG bezahlt die Kaltmiete, der Verein trägt die Nebenkosten. Wer sich als Mietpate, Spender oder Sponsor engagieren will, meldet sich bei Vereins-Chef Burkert unter der Nummer 0177/7 56 34 51.

Jürgen Burkert (68) und Sabine Köhn (54) vom Verein "Tier und Mensch" zeigen die neu eingerichteten Räumlichkeiten.
Jürgen Burkert (68) und Sabine Köhn (54) vom Verein "Tier und Mensch" zeigen die neu eingerichteten Räumlichkeiten.  © Kristin Schmidt
Der Verein "Tier und Mensch" ist immer auf der Suche nach Spenden, vor allem Nassfutter wird gebraucht.
Der Verein "Tier und Mensch" ist immer auf der Suche nach Spenden, vor allem Nassfutter wird gebraucht.  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0