Tierische Kälte auch in Zoos und Wildparks: So trotzen Vögel, Löwen & Co. dem Winter

Chemnitz - Nicht nur Menschen frieren bei Eis und Schnee - auch Tiere leiden unter der Kälte. Doch während die einen im Winter bibbern, blühen die anderen in den Flocken erst richtig auf.

Professor Klaus Eulenberger (75) weiß: Flamingos bekommen im Winter auch mal kalte Füße.
Professor Klaus Eulenberger (75) weiß: Flamingos bekommen im Winter auch mal kalte Füße.  © Lutz Hentschel

"Bei Tieren aus warmen Regionen sind Schnee und Kälte problematisch. Die sollten besser im Gehege bleiben", erklärt Tierpfleger Sandro Uhlig (25) vom Zoo der Minis in Aue. "Da haben sie Rotlichtlampen und Heizungen." Alpakas haben zwar kein Problem mit der Kälte, stehen dem Schnee aber eher skeptisch gegenüber.

"Die sind verwirrt, wissen nicht, ob sie aus dem Weg gehen oder reinspringen sollen." Andere Tiere hingegen sind ganz aus dem Häuschen: "Unsere Mini-Shetlandponys freuen sich über den Schnee, werfen sich rein und wälzen sich darin."

Überraschend: "Löwen genießen die weiße Pracht, das macht denen Spaß", sagt Tierarzt und TV-Star Professor Klaus Eulenberger (75). Auch wenn Vögel eigentlich eher selten frören, bekämen Pinguine und Flamingos schon mal kalte Füße. "Flamingos können dann gut auf einem Bein stehen und sich mit ihrem Gefieder abwechselnd die Füße wärmen", weiß der Experte.

Tipps für die Tiere zu Hause: "Wenn Katzen und Nager immer drinnen waren und sich nicht langsam an die niedrigen Temperaturen gewöhnen konnten, bildet sich kein Winterfell", sagt Birgit Spreer vom Tierasyl Chemnitz. "Dann können die Tiere draußen krank werden." Besonders Nager sollten im Winter gut gefüttert werden: "Speck wärmt ja auch."

Tierpfleger Sandro Uhlig (25) vom Zoo der Minis in Aue füttert die Schafe auch bei Eis und Schnee.
Tierpfleger Sandro Uhlig (25) vom Zoo der Minis in Aue füttert die Schafe auch bei Eis und Schnee.  © Maik Börner
Mini-Shetlandponys freuen sich über Schnee: Sie werfen sich rein und wälzen sich darin.
Mini-Shetlandponys freuen sich über Schnee: Sie werfen sich rein und wälzen sich darin.  © Zoo der Minis
Kleine Ferkel frieren im Winter ganz besonders stark.
Kleine Ferkel frieren im Winter ganz besonders stark.  © Maik Börner
Im Zoo der Minis gibt's Heizungen und Rotlichtlampen in den Gehegen.
Im Zoo der Minis gibt's Heizungen und Rotlichtlampen in den Gehegen.  © Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0