Ein Gürteltier namens Pacho: Neuer Lover für Witwe Piepe

Chemnitz - Flitz und Piepe waren das Traumpaar unter den Kugelgürteltieren in Chemnitz - doch im vergangenen Jahr verstarb Flitz überraschend an einer Infektion. Jetzt soll ein Neuer Piepes Herz erobern.

Kugelgürteltier "Pacho" ist der neueste Bewohner im Chemnitzer Tierpark.
Kugelgürteltier "Pacho" ist der neueste Bewohner im Chemnitzer Tierpark.  © Klösters, Tierpark Chemnitz/Stadt Chemnitz

Flitz war das erste Gürteltier im Chemnitzer Tierpark. Mit nur einem Jahr kam er 2013 aus dem Zoo Dresden in sein neues Zuhause. Als dann Anfang 2016 Weibchen Piepe aus dem Zoo Dortmund mit einzog, verstanden sich die beiden auf Anhieb. "Außer zur Jungtieraufzucht konnten Flitz und Piepe fast immer zusammen gehalten werden. Das war schon etwas Besonderes", sagt ein Stadtsprecher.

Der neueste Bewohner im Krallenaffenhaus hat also einen schwierigen Stand, doch: "Von seinem aufgeweckten Verhalten her erinnert er schon sehr an seinen Vorgänger 'Flitz', der ein Publikumsliebling im Tierpark Chemnitz war."

Das kugelige Männchen aus dem Zoo Heidelberg heißt Pacho und ist fünf Jahre alt. Die große Hoffnung: "Er soll in Zukunft mit der Dame des Hauses, Piepe, auch wieder für Nachwuchs sorgen."

Titelfoto: Klösters, Tierpark Chemnitz/Stadt Chemnitz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0