Herdenvergrößerung und mehr: Nachwuchs im Tierpark Chemnitz

Chemnitz - Eine Fohlengeburt, doppeltes Glück bei im Streichelgehege und ein gepanzerter Import: Der Tierpark Chemnitz freut sich über vier neue Bewohner.

Aus Heidelberg nach Chemnitz: Das Kugelgürteltier-Männchen Pacho (6) soll nun mit Dame Piepe für Nachwuchs sorgen.
Aus Heidelberg nach Chemnitz: Das Kugelgürteltier-Männchen Pacho (6) soll nun mit Dame Piepe für Nachwuchs sorgen.  © Tierpark Chemnitz/Stadt Chemnitz

Die Hausesel-Stute Lilly brachte am Montagabend ein weibliches Fohlen zur Welt. Die Geburt verlief ohne Komplikationen.

Die Zwergziegen im Streichelgehege des erzgebirgischen Bauernhofs legten bereits am letzten Freitag (26. Juli) zu: Dort gab es zweifachen Nachwuchs.

"Die beiden Kleinen sind schon recht zutraulich und können mitunter sogar schon gestreichelt werden", so die Stadtverwaltung.

Im Krallenaffenhaus zog Kugelgürteltier-Männchen Pacho (6) ein. Die Stadtverwaltung:

"Er kam am gestrigen Donnerstag, dem 1. August, aus dem Zoo Heidelberg nach Chemnitz und soll in Zukunft mit der Dame des Hauses 'Piepe' auch wieder für Nachwuchs sorgen.

Von seinem aufgeweckten Verhalten her erinnert er schon sehr an seinen Vorgänger 'Flitz', der ein kleiner Publikumsliebling im Tierpark Chemnitz war."

Brachte am Montag das Fohlen (r.) zur Welt: Die Hausesel-Stute "Lilly".
Brachte am Montag das Fohlen (r.) zur Welt: Die Hausesel-Stute "Lilly".  © Tierpark Chemnitz/Stadt Chemnitz
Sollen schon recht zutraulich sein: Eine der beiden letzte Woche geborenen Zwergziegen (l.).
Sollen schon recht zutraulich sein: Eine der beiden letzte Woche geborenen Zwergziegen (l.).  © Tierpark Chemnitz/Stadt Chemnitz

Titelfoto: Tierpark Chemnitz/Stadt Chemnitz

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0