Wie süß: Niedlicher Nachwuchs im Chemnitzer Tierpark

Chemnitz - Niedlicher Nachwuchs in der Tierwelt: Im Chemnitzer Tierpark erblickten ein Somali-Wildesel und ein Bergmeerschweinchen das Licht der Welt.

Im Tierpark Chemnitz gab's tierisch süßen Nachwuchs bei den Bergmeerschweinchen.
Im Tierpark Chemnitz gab's tierisch süßen Nachwuchs bei den Bergmeerschweinchen.  © Tierpark Chemnitz/Stefanie Große

Mit dem neuen Fohlen zählt die Tierpark-Herde nun fünf Wildesel - die Tierart gilt als bedroht. Für Mama "Hera" ist die kleine Tochter das erste Kind. "Sie kümmert sich allerdings schon sehr routiniert um ihr Fohlen", heißt es von der Stadt.

Im Krallenaffen-Haus befindet sich eine possierliche Wohngemeinschaft. Neben den Zwergseidenäffchen leben hier die Bergmeerschweinchen: Auch bei ihnen gab's Nachwuchs.

Wie es ihr Name schon sagt, lieben diese süßen Tierchen die Höhe. Mit etwas Glück können Besucher das neue Jungtier beobachten - vielleicht auch schon bald bei den ersten Kletterübungen.

Der Tierpark ist im Sommer von 9 bis 19 Uhr geöffnet, letzter Einlass: 18 Uhr. Auch die "Kollegen" im Wildgatter Rabenstein freuen sich über Besucher - täglich von 8 bis 18 Uhr.

Auch bei den Wildeseln gab es Nachwuchs.
Auch bei den Wildeseln gab es Nachwuchs.  © Tierpark Chemnitz/Kevin Rüffer

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0