Uni-Forscher wollen Euch unter die Füße gucken

Tina Drechsel von der TU Chemnitz untersucht die Fußsohle einer Probandin aus Kenia.
Tina Drechsel von der TU Chemnitz untersucht die Fußsohle einer Probandin aus Kenia.  © TU Chemnitz

Chemnitz - Angetreten, Schuhe aus! Die TU will die Füße der Chemnitzer vermessen. Grund: Unsere Natursohlen sind wichtig für den Gleichgewichtssinn.

Wie wirkt sich ein Leben ohne Schuhe auf die Sensibilität unserer Füße aus? Der Frage gehen seit Juni 2016 Wissenschaftler der Professur Bewegungswissenschaft der TU Chemnitz nach. Sie kooperieren dabei mit der Harvard University (USA).

„Sensoren der Fußsohle bilden einen elementaren Informationskanal für das Gleichgewichtssystem und sind daher vor allem im Alter und bei Personen mit erhöhter Sturzgefahr von besonderer Wichtigkeit“, so Professor Thomas Milani.

In Kenia nahmen die Forscher die Füße von 40 Einheimischen unter die Lupe. Das Besondere: Die Bauern haben kein Schuhwerk.

Um herauszufinden, ob die in Afrika aufgenommenen Daten mit den bisher in Chemnitz erhobenen Daten vergleichbar sind, soll an der TU nun eine Probandengruppe gemessen werden. Dabei kommt dieselbe Technik wie in Afrika zum Einsatz.

Für die Studie werden Frauen und Männer im Alter von 20 bis 60 Jahren gesucht. Infos unter Tel. 0371/53 13 44 64.

Die einen gehen barfuß, die anderen stöckeln - was die TU Chemnitz als Forschungsthema entdeckt hat.
Die einen gehen barfuß, die anderen stöckeln - was die TU Chemnitz als Forschungsthema entdeckt hat.  © Heinz Patzig
Masaii-Krieger in Kenia: Die TU Chemnitz untersucht die Auswirkungen des Schuhwerks auf den Gleichgewichtssinn.
Masaii-Krieger in Kenia: Die TU Chemnitz untersucht die Auswirkungen des Schuhwerks auf den Gleichgewichtssinn.
TAG24-Reporterin Isabel Möller (20) beim High-Heels-Lauftraining im Schloss Lichtenwalde.
TAG24-Reporterin Isabel Möller (20) beim High-Heels-Lauftraining im Schloss Lichtenwalde.  © Sven Gleisberg