Mehrere Raubüberfälle in Chemnitzer City

Die Polizei Chemnitz ermittelt nun zu den Raubüberfällen.
Die Polizei Chemnitz ermittelt nun zu den Raubüberfällen.  © DPA

Chemnitz - Am Wochenende sind im Chemnitzer Zentrum ein 14 und ein 21-Jähriger Opfer eines Raubüberfalles geworden.

Am Samstagnachmittag ist in der Bahnhofstraße ein 14-Jähriger brutal überfallen worden. Wie die Polizei mitteilt, hatte den Jungen gegen 14.30 Uhr ein 18-Jähriger geschlagen und ihm Zigaretten sowie einen Kubotan (kleiner Schlagstock) geklaut.

Verletzt wurde der 14-Jährige dabei nicht. Ein Mann rief für ihn die Polizei. Der 18-Jährige konnte geschnappt werden und hatte die Beute noch bei sich. Gegen den 18-jährigen Iraker wird nun ermittelt.

Am Sonntagmorgen ist ein 21-Jähriger in der Theaterstraße ausgeraubt worden.

Der junge Mann war dort gegen 4.15 Uhr unterwegs, als seinen Angaben zufolge mehrere ausländische männliche Personen auf ihn zu kamen.

Einer der unbekannten Männer (südländischer Typ) soll ihn angesprochen und bedrängt haben. Ihm wurde die Geldbörse mit Personaldokumenten, Geldkarte und Bargeld aus der Hosentasche gestohlen.

Den Täter und seine Begleiter, die in Richtung Innenstadt flüchteten, konnte das Opfer nicht näher beschreiben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0