Verkehrschaos und Ausfälle: Unfall mit Straßenbahn legt Chemnitz lahm

Chemnitz - Ein Unfall hat am Montagmorgen in Chemnitz für Verkehrschaos gesorgt. Mitten auf einer Kreuzung in der Innenstadt sind ein VW und eine Straßenbahn kollidiert.

In der Bahnhofstraße kam es nach dem Unfall zu einem langen Stau.
In der Bahnhofstraße kam es nach dem Unfall zu einem langen Stau.  © Haertelpress

Der Unfall passierte gegen 10 Uhr auf der Kreuzung Bahnhofstraße/Brückenstraße/ Augustusburger Straße.

Aus bislang ungeklärter Ursache stießen ein VW und eine Straßenbahn, die gerade auf Prüfungsfahrt war, mitten auf der Kreuzung zusammen. Nach ersten Informationen soll es einen Verletzten geben.

Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. Eine Schadenssumme steht noch nicht fest.

Durch den Unfall kommt es aktuell noch zu Behinderungen und Ausfällen bei der Straßenbahnlinie 5 und allen Buslinien, die über die Bahnhofstraße/Brückenstraße fahren. Teilweise werden Umleitungen über die Zschopauer Straße oder Brückenstraße/Straße der Nationen gefahren, teilt die CVAG auf ihrer Facebook-Seite mit.

Außerdem staut es sich auf den umliegenden Straßen.

Update, 12.30 Uhr:

Wie die Polizei am Montagmittag mitteilt, war die 35-Jährige Tramfahrerin bei Grün auf die Kreuzung gefahren, musste dann aber wegen eines Rettungswagens kurz stoppen. "Als der Rettungswagen die Kreuzung passiert hatte, fuhr die Straßenbahn langsam weiter, um die Kreuzung zu räumen. Gleichzeitig befuhr der Fahrer eines VW die Bahnhofstraße stadteinwärts. Es kam zur Kollision zwischen dem Pkw und der Straßenbahn", so eine Polizeisprecherin.

Der 47-jährige VW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden beträgt rund 6000 Euro. Die Kreuzung war knapp zwei Stunden voll gesperrt.

Ein VW und eine Straßenbahn sind mitten auf einer Kreuzung zusammengestoßen.
Ein VW und eine Straßenbahn sind mitten auf einer Kreuzung zusammengestoßen.  © Haertelpress

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0