2500 Euro pro Jahr: Chemnitzer geben viel Geld für Urlaub aus

Auf der Reisemesse stimmen Veranstalter das Publikum mit passender Tracht auf exotische Länder oder an urige Ziele in der Heimat ein.
Auf der Reisemesse stimmen Veranstalter das Publikum mit passender Tracht auf exotische Länder oder an urige Ziele in der Heimat ein.  © Heinz Patzig

Chemnitz - Die Chemnitzer lieben das Reisen sehr. Fast 597 Millionen Euro geben die Chemnitzer jährlich für Tourismus aus - vom Städtetrip bis zur Kreuzfahrt. Knapp 2500 Euro im Jahr sind das pro Kopf.

Das hat eine regionale Analyse des Pestel-Istuituts im Auftrag der Tourismuswirtschaft ergeben. "Rund 16 Prozent des Geldes, das Chemnitzer ausgeben, fließt in den Tourismus", so Matthias Günther, Leiter des Pestel-Institutes. Zum Vergleich: zwölf Prozent sind es für Nahrungsmittel.

Ein Zeichen für besondere Reiselust ist auch die Dichte der Reisebüros: die ist bundesweit in Sachsen und Thüringen mit jeweils rund 15 Büros pro 100.000 Einwohner am größten. In Chemnitz gibt es sogar rund 100 Reisebüros.

Zur nächsten Reisemesse, vom 5. bis 7. Januar 2018, haben sich bereits rund 200 Aussteller angemeldet. Veranstalter Sven Hertwig (46), der auch Inhaber des alltours Reisecenter Chemnitz ist, weiß: "Chemnitzer zieht es in die Ferne. Besonders gefragt sind aktuell Ziele in der Karibik, Asien oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Ungebrochen ist der Trend zu Kreuzfahrten."

Fast 597 Millionen Euro geben die Chemnitzer jährlich für Tourismus aus - vom Städtetrip bis zur Kreuzfahrt (Symbolbild).
Fast 597 Millionen Euro geben die Chemnitzer jährlich für Tourismus aus - vom Städtetrip bis zur Kreuzfahrt (Symbolbild).  © 123RF

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0