Schmuck für 250.000 Euro weg! Diebe plündern Chemnitzer Designer auf Usedom

Diebe räumten den Verkaufswagen des Kunsthandwerkers Maik Thümer (53) aus.
Diebe räumten den Verkaufswagen des Kunsthandwerkers Maik Thümer (53) aus.

Chemnitz/Heringsdorf - Dreister Schmuck-Diebstahl an der Ostsee: Juwelendiebe räumten zu Pfingsten den Verkaufswagen des Chemnitzer Kunsthandwerkers Maik Thümer (53) auf Usedom aus. Der Schaden liegt bei 250.000 Euro - "jetzt hängt meine Existenz am seidenen Faden", klagt der Verkäufer.

Vor 15 Jahren sattelte der gelernte Möbeltischler Maik Thümer zum Schmuckdesigner um. Mit seinem exklusiven Silber- und Naturschmuck aus Muscheln und Schneckenhäusern begeistert er unter dem Namen „Anna Art Design“ Jahr für Jahr Kunden auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt, aber auch auf Usedom.

Der jüngste Besuch beim Kleinkunstfestival auf der Heringsdorfer Promenade wurde dem Chemnitzer zum Verhängnis. In der Nacht brachen Täter seinen abgeschlossenen Verkaufswagen auf und räumten den Schmuck aus. Bei einem weiteren Händler aus Hamburg erbeuteten Einbrecher Schmuck für rund 60 000 Euro.

Für den Chemnitzer ist der Verlust ein schwerer Schlag: „Meine Schmuckstücke sind nur zu einem Bruchteil versichert. Jetzt muss ich vor allem mit meinem zweiten Standbein Lackmalerei neues Geld verdienen, um wieder durchzustarten.“

Nächste Gelegenheit zum Geldverdienen hat Maik Thümer ab 16. Juni beim Kunsthandwerkermarkt am Schweriner Schloss.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0