Bewegung für die Smartphone-Generation: Diese Schul-Aktion macht Chemnitzer Knirpsen Beine

Chemnitz - Die Kinder der Klasse 1a klatschen und feuern sich gegenseitig an: Es ist "Kindersprint" angesagt.

Sprint-Parcours in der Valentina-Tereschkowa-Grundschule: Die Schüler aus der Klasse 1a haben sich alle für das Finale am Samstag im Vita-Center qualifiziert.
Sprint-Parcours in der Valentina-Tereschkowa-Grundschule: Die Schüler aus der Klasse 1a haben sich alle für das Finale am Samstag im Vita-Center qualifiziert.  © Sven Gleisberg

Das Sportprojekt soll Kinder zu mehr Bewegung motivieren. In der Chemnitzer Valentina-Tereschkowa-Grundschule machte das Projekt gestern Station.

Die Aktion "Kindersprint" der Leipziger Firma "contacts & sports" bietet insgesamt neun Projekttage für die 1100 Chemnitzer Grundschüler an.

Das Ziel: Kinder in Zeiten von Smartphones und Videospielen zum Sport animieren. Das geschieht mithilfe einer computergestützten Sportstation mit Touchscreen, mit der die Mädchen und Jungen selbst ihre Laufzeit stoppen.

"Die Kinder sind ganz aufgeregt, es ist eine schöne Erfahrung und das mit der Technik ist ein toller Anreiz", sagt Lehrerin Lisa Thome (24). Das finden auch die Kinder: Auf die Frage, was am tollsten ist, zeigt die kleine Barbare (7) sofort auf die Computer-Sportstation.

Am Ende dann leuchtende Kinderaugen: In den Trainingsrunden konnten alle ihre Zeit verbessern und dürfen somit am Samstag am großen Endspurt teilnehmen.

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0