Es fehlt nur noch der Asphalt: VMS-Bausstelle fast im Endspurt

Die Haltestellen-Häuschen stehen schon: Patrick Wolf (27) schlägt die Entwässerungsrinnen für die Bahnsteige ein.
Die Haltestellen-Häuschen stehen schon: Patrick Wolf (27) schlägt die Entwässerungsrinnen für die Bahnsteige ein.  © Petra Hornig

Chemnitz - Vorsichtiges Aufatmen bei den City-Händlern: Es geht sichtlich voran auf der VMS-Baustelle an Zenti und Rotem Turm. "Wir werden Ende August mit dem meisten Arbeiten durch sein", sagt VMS-Sprecherin Jeannette Kiesinger (32).

"Die Arbeiten sind absolut in der Zeit", sagt sie. "Am Bahnsteig 6 beispielsweise fehlt nur noch der Asphalt, der kommt im August drauf. Der Gleisbereich bei Gleis 8, da wo früher nur die Uni-Linie gefahren ist, ist auch schon fertig. Da geht es in den nächsten Tagen schon weiter mit der Asphaltdecke."

Auch Geländer, Entwässerungsrinnen und erste Fahrplantafeln sind bereits da oder kommen bis Ende des Monats.

Seit Mitte März baut der VMS am Roten Turm und der Zenti. Die Haltestellen werden seitdem erneuert, das Natursteinpflaster gegen Betonplatten getauscht, die Bahnsteige für den Citylink um 38 Zentimeter angehoben.

Wenn das alles fertig ist, geht es mit den Gleisen an Rathaus-, Bahnhof- und Reitbahnstraße weiter.

An den Gleisen an der Zenti fehlt nur noch der Asphalt.
An den Gleisen an der Zenti fehlt nur noch der Asphalt.  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0