Letzter Sonntag im Oktober: Hier sind tolle Tipps für Euch

Wie die Zeit vergeht, schon ist der Oktober wieder fast vorbei. Auch am letzten Sonntag in diesem Monat könnt Ihr einiges erleben: Von Tobetag bis Stubehocker-Festival, Radtour und Hexenfest ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag.

Tobetag

Chemnitz - Die Richard-Hartmann-Halle (Fabrikstraße 9) verwandelt sich ab 11 Uhr in ein großes Spieleparadies für Kinder. Beim 3. Tobetag vom Kinderland Böhm gibt es Riesenrutschen, Trampoline, Rodeo-Bull-Riding, eine Kletterstadt und Hüpfburgen. Der Eintritt kostet für Kinder (1-14 Jahre) 12 Euro und für Erwachsene 5 Euro.

© Uwe Meinhold

Radtour zum Hetzdorfer Viadukt

Claußnitz - Gästeführer Joachim Zwintzscher nimmt Euch mit auf eine geführte Radtour zum Hetzdorfer Viadukt. Vom Museumsbahnhof Markersdorf-Taura geht es in Richtung Chemnitz über Kinderwaldstätte, Ebersdorf, Braunsdorf und Niederwiesa an den Zusammenfluss von Flöha und Zschopau. Die Tour ist etwa 75 Kilometer lang und beginnt um 10 Uhr. Die Teilname kostet 7 Euro.

© Cathy Yeuleth/123 RF

Stubenhocker-Festival

Chemnitz - Herbstwetter? Ist doch egal, man muss nicht nach draußen gehen, um Spaß zu haben. So gibt es im Wasserschloss Klaffenbach (Wasserschlossweg 6) einen Stubenhockertag mit Spielen, Bastelaktionen und Puppentheater. Alle "Stubenhocker" sind ab 11 Uhr eingeladen daran teilzunehmen. Der Eintritt kostet 12 Euro, Kinder zahlen 8,50 Euro.

© raffalo/123 RF

Keltisches Hexenfest

Plauen - In den Werkstätten und Gärten der Weberhäuser (Bleichstraße 9) wird von 11 bis 19 Uhr das keltische Hexenfest gefeiert, ein uraltes Fest, das die Herrschaft des Winters ankündigt. Es gibt selbstgemachte Speisen, handgemachte Musik und am Abend einen Lampionumzug sowie eine Feuershow.

©  seoterra/ 123 RF

Kinderführung im Schloss

Rochlitz - Der Weg zum Ritter ist lang: Der kleine Page Eckehardt ist schon seit einigen Jahren auf Schloss Rochlitz (Sörnzinger Weg 1) im Dienst und hat da einige lustige Sachen erlebt und kennt inzwischen jeden Winkel im Schloss. Bei der Kinderführung erzählt er ab 15 Uhr von den gruseligen Seiten des Schlosslebens. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro. Es wird um Anmeldung gebeten, Telefon: 03737/492310.

© Uwe Meinhold

Hänsel und Gretel

Zwickau - Es waren einmal Hänsel und Gretel, die sich im dunklen Wald verliefen und dabei zufällig ein mysteriöses Haus fanden. Es war komplett aus Kuchen, Torten und Zuckerwerk. Weil die beiden aus einer sehr armen Familie kamen, stopften sie sich den Bauch mit den Süßigkeiten voll, ohne zu ahnen, dass sie damit in die Falle einer bösen Hexe geraten waren. Wie das Märchen ausgeht, erfahrt Ihr ab 16 Uhr im Puppentheater Zwickau (Gewandhausstraße). Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

© PR

Weiße Rose

Chemnitz - Die Kammeroper "Weiße Rose" schildert die letzten Stunden der Geschwister Hans und Sophie Scholl. Die beiden kämpften bis kurz vor ihrem Tod gegen die nationalsozialistische Herrschaft. Das Geschwisterpaar wird gespielt von Katharina Baumgarten und Andreas Beinhauer. Die 75-minütige Oper findet im Konzertsaal der Städtischen Musikschule (Gerichtsstraße 1) statt. Karten gibt es für 12 Euro.

© Theater Chemnitz / Nasser Hashemi

Spejbl & Hurvinek

Annaberg-Buchholz - Das Prager Marionettentheater ist im Haus des Gastes Erzhammer (Buchholzer Straße 2) zu Gast und hat die weltberühmten Figuren "Spejbl & Hurvínek" im Gepäck. Gemeinsam philosophieren Vater und Sohn über die Fragen des Lebens, stets mit einem Augenzwinkern und ihrem ganz eigenen Humor. Um 19 Uhr gibt es das Marionettentheater für Kinder und Familien.

© PR

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0