Stadtrat kritisiert ungepflegtes Grün und schiefe Bänke

Die schiefen
Bänke
sieht man
im Rathaus
nicht als
Problem.
Die schiefen Bänke sieht man im Rathaus nicht als Problem.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Innen hui und außen pfui! Mit den städtischen Gewässern tut sich das Chemnitzer Rathaus offenbar schwer.

Seit Wochen gibt es am Schlossteich ein immenses Müllproblem (TAG24 berichtete). Dabei sieht‘s rund ums Wasserschloss Klaffenbach nicht besser aus. Zwar liegt hier kein Müll rum, aber der Teich wuchert langsam zu und trocknet aus.

Auch die Bänke sind in keinem guten Zustand, stehen schief“, sagt Stadtrat Andreas Wolf-Kather (41, Vosi/Piraten).

„Ich mag es zwar rustikal, aber so geht es nicht.“ Gemeint sind die Bänke am kleinen Teich, der sich vor dem Schloss befindet, in der Nähe des Golfplatzes.

„Das Wasserschloss ist als Event-Location und Ausflugsziel gefragt. Da muss es nicht nur drinnen und im Schlosshof schön sein, sondern auch das Gebiet drum herum muss gepflegt werden.“

Auf Vosi/Piraten-Ratsanfrage erklärt Baubürgermeister Michael Stötzer (44, Grüne): „Aus Sicht der Verwaltung ist keine Reparatur der Bänke erforderlich. Sie stehen leicht nach hinten geneigt, sind aber verkehrssicher.“ Im Bereich rund um den Teich sollen die Pflanzen weiter ungehindert wachsen.

„Der Teich bezieht seinen Zufluss aus dem daneben verlaufenden Tiergartenbach.“ Der trocknet im Sommer aus, somit auch der Teich. „Im Bereich der Teichfläche wachsen verschiedene Pflanzen, welche einen Lebensraum für Insekten bieten.“

Andreas
Wolf-Kather
(41, Vosi/
Piraten) ärgert
sich über den
Zustand. Drinnen ist alles
schick: Das Wasserschloss
Klaffenbach
ist eine beliebte Feierlocation.
Andreas Wolf-Kather (41, Vosi/ Piraten) ärgert sich über den Zustand. Drinnen ist alles schick: Das Wasserschloss Klaffenbach ist eine beliebte Feierlocation.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0