Weihnachtsmarkt Chemnitz: Mehr Besucher als in den vergangenen Jahren?

Chemnitz - In zehn Tagen ist Heiligabend! Und noch bis zum 23.12. könnt ihr den Weihnachtsmarkt in Chemnitz besuchen. Der zieht bereits eine erste Zwischenbilanz - und die ist positiv!

Noch bis zum 23.12. können Besucher über den Chemnitzer Weihnachtsmarkt schlendern.
Noch bis zum 23.12. können Besucher über den Chemnitzer Weihnachtsmarkt schlendern.

Seit der Eröffnung am 29. November verwandelt sich die Chemnitzer Innenstadt jeden Abend in der Vorweihnachtszeit in ein stimmungsvolles und strahlendes Lichtermeer mit vielen verzierten Holzhütten.

Im Gegensatz zum Vorjahr hat der Weihnachtsmarkt werktags allerdings nur bis 20 Uhr statt 21 Uhr geöffnet. Doch nicht jeder ist mit den neuen Öffnungszeiten zufrieden. Die Fraktion Die Linke/Die Partei fordert flexiblere Öffnungszeiten (TAG24 berichtete).

Nun zieht die Stadt Chemnitz ein erstes positives Fazit: "Dank des guten Wetters strömten bisher spürbar mehr Besucherinnen und Besucher über den Chemnitzer Weihnachtsmarkt als im Durchschnitt der vergangenen Jahre ", sagt Bürgermeister Miko Runkel.

Allerdings lässt sich eine genaue Besucherzahl nicht ermitteln.

Ein erster Höhepunkt war die Bergparade am 30. November. Tausende Besucher schauten zu, als rund 700 Uniformträger, 400 Bergmusiker und Bergsänger durch die Chemnitzer Innenstadt zogen.

"Nach der ersten Hälfte unseres Weihnachtsmarktes hoffen wir auf eine mindestens genauso gute zweite", so Miko Runkel.

Bisher haben Feuerwehr und der Rettungsdienst keine Vorfälle, die mit dem Weihnachtsmarkt in Verbindung stehen, zu verzeichnen.

Auch aus polizeilicher Sicht verlief der Chemnitzer Weihnachtsmarkt bislang ausgesprochen ruhig: "Lediglich drei Diebstahlsanzeigen im Zusammenhang mit dem Weihnachtsmarkt mussten aufgenommen werden. In einem Fall von Körperverletzung war eine gemeinsame Streife des Stadtordnungsdienstes und der Chemnitzer Polizei unmittelbar vor Ort und konnte den Täter sofort dingfest machen", so Polizeidirektor Knut Kunze, Leiter des Polizeireviers Chemnitz-Nordost.

Noch bis zum 23. Dezember ist der Weihnachtsmarkt mit seinen rund 220 Ständen geöffnet.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt Chemnitz

  • Sonntag bis Donnerstag 10 bis 20 Uhr
  • Freitag bis Samstag 10 Uhr bis 21 Uhr

Was verloren auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt?

Wenn ihr auf dem Weihnachtsmarkt etwas verloren habt, dann werden diese Sachen 24 Stunden im Marktbüro auf dem Weihnachtsmarkt aufbewahrt. Danach landen sie im Fundbüro der Stadt im Bürgerhaus am Wall.

Achtung vor Taschendieben!

Die Vorweihnachtszeit zieht leider auch jedes Jahr aus Neue Taschen- und Trickdiebe an.

Diebe interessieren sich vor allem für Portmonees und Handys. Die Täter schauen sich schon in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen, Läden, Supermärkten und an Bahnhöfen nach möglichen Opfern um.

Die Polizei rät deshalb:

  • Achtet vor allem im Gedränge auf eure Sachen
  • Legt eure Portmonees nicht oben in die Einkaufstasche, Handtasche oder den Einkaufswagen, sondern tragt Sie nah am Körper
  • Portmonees, Scheck- und Kreditkarten, Handys, Schlüssel am besten immer in verschließbaren Innentaschen tragen
  • Habt nur so viel Bargeld dabei, wie ihr auch benötigt
  • Beim Bezahlen darauf achten, dass keiner ins Portmonee schauen kann
  • Handtaschen verschließen und vor dem Körper tragen, oder auch unter den Arm klemmen
  • Wenn etwas geklaut wurde, sofort die Polizei informieren
  • Einkäufe im Auto nicht für Jeden sichtbar ablegen
Die Stadt Chemnitz zieht ein erstes positives Fazit zum Weihnachtsmarkt.
Die Stadt Chemnitz zieht ein erstes positives Fazit zum Weihnachtsmarkt.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0